AZUBIT Hendrik | Fachinformatiker/in - Systemintegration | Neckarsulm

Alle Jahre wieder…

… starten neue Azubis bei Bechtle. Wie schon die Jahre zuvor hatten die neuen Azubis eine spannende Woche vor sich. Wir als AZUBITs durften Teil davon sein. Doch mehr dazu hier:

Am 05.09. und 06.09.2018 fand in Neckarsulm wieder das allseits bekannte Azubi MIKADO statt. Daran nahmen dieses Mal über 200 junge Menschen teil, was die Zahl 170 von letztem Jahr noch einmal in den Schatten gestellt hat.

Unsere Aufgabe war es, den neuen Azubis unsere AZUBIT Initiative im Zuge einer Präsentation näher zu bringen. Diese Gelegenheit haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen!

Hier ein paar Impressionen 😊

Neben vielen anderen Vorträgen rund um Bechtle, ergab sich für unsere neuen Azubis die Gelegenheit, in einer Question & Answer Runde unserem Vorstandsvorsitzenden Dr. Thomas Olemotz auf den Zahn zu fühlen. Über Fragen zu Bechtle allgemein, der Entwicklung bis hin zum Alltag unseres Vorstands war alles dabei. So eine Möglichkeit bietet sich ja schließlich auch nicht alle Tage 😊
Falls euch die Antworten auf solche Fragen brennend interessieren, schaut doch mal hier!

Zusätzlich zu unserem Vortrag konnten AZUBIT Ronny und AZUBIT Sarah noch ein paar von den frischgebackenen Azubis abfangen und über ihre Entscheidung für Bechtle befragen:

Ronny: Warum hast du dich für eine Ausbildung bei Bechtle entschieden?

Dionisa: Ich war schon immer ein „Computermensch“, ich habe schon von klein auf die Verantwortung diesbezüglich privat gehabt. Ich habe schon immer bei Problemen geholfen. So kam ich eigentlich zu IT und wollte eine Ausbildung in einem IT-Unternehmen absolvieren. Da kam Bechtle genau richtig. Ich kannte Bechtle vom Namen und eine Klassenkameradin hat mir dann Sachen über Bechtle erzählt, so wurde mein Interesse geweckt. Mein erstes Bewerbungsgespräch war einfach super! Die Leute waren total freundlich und das Gespräch lief auch super, da wusste ich direkt: „Ich will zu Bechtle!“

Ronny: Warum hast du dich für eine Ausbildung bei Bechtle entschieden?

Kiara: Ich habe bereits 1 ½ Jahre bei Bechtle in Gaildorf als Aushilfe gearbeitet. Dadurch habe ich bereits einen super Draht zu dem Team geknüpft und das Arbeitsklima hier ist echt spitze! Mir hat das alles von Anfang an sehr gut gefallen und ich finde auch die Möglichkeiten, die einem geboten werden, echt super!

Sarah: Wie seid ihr auf Bechtle aufmerksam geworden?

Kiara und Dionisa: Da wir hier aus der Umgebung kommen, ist Bechtle für uns durchaus ein sehr bekanntes Unternehmen. Des Weiteren ist die IT ein sehr zukunftsstarkes Thema, was uns für unsere Entscheidung sehr bestärkt hat.

Sarah: Was hat euch am ersten Tag hier bei Bechtle am besten gefallen?

Kiara und Dionisa: Die ersten Tage hier bei Bechtle waren für uns sehr interessant, da wir nicht nur sehr viele Informationen über das Unternehmen bekommen haben, sondern uns auch selbst aktiv einbringen durften. Besonders gut gefallen hat uns das Azubi MIKADO. Das gemeinsame Klettern im Kletterpark in Wiesloch mit anschließendem Grillen fanden wir besonders gut. Es ist nicht selbstverständlich, dass ein so großer Aufwand für die neuen Azubis betrieben wird.

Sarah: Gibt es einen Moment, den ihr besonders gut fandet oder der euch immer in Erinnerung bleiben wird?

Kiara und Dionisa: Ja, den gibt es. Die Question & Answer Runde mit Herrn Dr. Thomas Olemotz fanden wir besonders spannend. Natürlich kannten wir den Vorstandsvorsitzenden schon von der Bechtle Homepage, aber ihm so viele Fragen stellen zu dürfen, war sehr spannend. Auch dass er sich die Zeit genommen hat, um uns diese zu beantworten, fanden wir alle richtig gut.
Es ist schön, das Gefühl vermittelt zu bekommen, ein Teil von Bechtle sein zu dürfen und wir freuen uns alle auf die gemeinsame Ausbildungszeit hier bei Bechtle.

Vielen Dank für das Interview und viel Spaß bei eurer Ausbildung.

Eure AZUBITs
Hendrik, Sarah, Hendrik, Milena und Ronny

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.