Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel.

Für Kaufleute im Groß- und Außenhandel wird der Job nie langweilig: Sie kaufen und verkaufen. Und sie müssen gut kalkulieren und verhandeln.

Findest du Mathematik genauso spannend wie Handelsbeziehungen? Du bist kommunikativ und gehst gern auf andere zu? Bist du außerdem teamfähig und motiviert? Dann solltest du dich weiter zum Thema informieren.

DIE WICHTIGSTEN INFOS.

Kaufleute im Groß- und Außenhandel haben einen Beruf mit vielen unterschiedlichen Aufgabenfeldern. Dazu gehören vor allem Tätigkeiten wie Waren einkaufen, Einkaufspreise und Lieferbedingungen verhandeln, Waren verkaufen, Preise kalkulieren und Kundenbeziehungen pflegen.

Berufstyp: Anerkannter Ausbildungsberuf
Ausbildungsart: Duale Berufsausbildung
Ausbildungsdauer: 3 Jahre regulär, 2,5 Jahre bei Verkürzung
Lernorte: Betrieb und Berufsschule

NEWS.

AZUBIT Samuel | Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

Als Azubi im Home Office.

Höchstwahrscheinlich wird es das Wort des Jahres 2020…..Home Office.

Morgens aufstehen und erst mal einen Tee trinken… Mache ich meistens nur im Büro und nicht Zuhause, nur ist dies seit einigen Wochen ein und derselbe Ort. Das der eigene Schreibtisch auf dem man vorher vielleicht die Hausaufgaben gemacht hat (oder wie in meinem Fall, eigentlich mal ein Fernseher darauf stand) sich nun zum Arbeitsplatz verwandelt hat, war am Anfang noch etwas gewöhnungsbedürftig.

Für uns als Azubis ist es bisher noch nicht möglich gewesen, von Zuhause aus zu arbeiten. Das hat sich jedoch in den letzten Wochen geändert da, die aktuelle Situation keine andere Möglichkeit zulässt.

Derzeit bin ich während meiner Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel im Einkauf tätig und bin auch von Zuhause aus durchgängig in Kontakt mit meinem Team über Konferenzsysteme, sowie den normalen Mailverkehr.  Man ist also nur weil man von Zuhause aus arbeitet auf keinen Fall auf sich alleine gestellt. Ebenfalls bekamen wir reichlich Unterstützung durch unsere Paten und Ausbildungsbeauftragten, die neben unseren Fragen, sich vergewissern, dass es uns an Ausrüstung nicht mangelt und bei Berufschulthemen ebenfalls ihre Hilfe anbieten.

Apropo Berufschule…Hier bekommen wir per Mail unsere Themen und können auch direkt Fragen, wenn ein Thema unklar ist. Natürlich sind auch die Azubis vernetzt und jeder helft sich, wo er kann – sei es durch soziale Medien oder einen kurzen Anruf.

Zusammengefasst sollte jeder persönlich für sich entscheiden, ob es was für ihn ist von Zuhause aus zu arbeiten oder nicht. Der gesparte Fahrweg und die Flexibilität sind definitiv angenehm, aber man sollte das wesentliche im Auge behalten und das geschenkte Vertrauen des Betriebs wertschätzen.

Und wenn es hart auf hart kommt… vielleicht einfach mal einen Tee trinken.. :)

Wenn ihr Fragen habt, meldet euch bei mir.

Bis dann

AZUBIT Samuel


AZUBIT Karrar | Fachinformatiker/in - Systemintegration | Neckarsulm

Azubis für den Naturschutzbund!

Zum Ende des Jahres haben wir, die CIO-Azubis, uns überlegt, ein gemeinsames Projekt zu starten. Auf der Suche nach der Idee kam uns der Naturschutzbund in den Sinn. Denn dieser hatte eine Aktion am Laufen, bei der man alte Handys und Zubehör recyceln konnte.

 


AZUBIT Leo | IT-Systemkaufmann/-frau | Bielefeld

769 Tage Bechtle – Teil 2

Plötzlich keine Vertriebstätigkeiten mehr und schließlich back to the roots.

All das, während die Abschlussprüfung näher rückt.

Heute geht es weiter mit meinem Bericht über die bisherige Ausbildung im Bechtle Systemhaus Bielefeld.


AZUBIT Leo | IT-Systemkaufmann/-frau | Bielefeld

Standortvorstellung Bielefeld

Herzlich willkommen im Bechtle IT-Systemhaus Bielefeld. Heute geht es weiter mit unserer Serie der Standortvorstellungen. Bielefeld gibt’s doch gar nicht? Ich beweise euch das Gegenteil.