Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel.

Für Kaufleute im Groß- und Außenhandel wird der Job nie langweilig: Sie kaufen und verkaufen. Und sie müssen gut kalkulieren und verhandeln.

Findest du Mathematik genauso spannend wie Handelsbeziehungen? Du bist kommunikativ und gehst gern auf andere zu? Bist du außerdem teamfähig und motiviert? Dann solltest du dich weiter zum Thema informieren.

DIE WICHTIGSTEN INFOS.

Kaufleute im Groß- und Außenhandel haben einen Beruf mit vielen unterschiedlichen Aufgabenfeldern. Dazu gehören vor allem Tätigkeiten wie Waren einkaufen, Einkaufspreise und Lieferbedingungen verhandeln, Waren verkaufen, Preise kalkulieren und Kundenbeziehungen pflegen.

Berufstyp: Anerkannter Ausbildungsberuf
Ausbildungsart: Duale Berufsausbildung
Ausbildungsdauer: 3 Jahre regulär, 2,5 Jahre bei Verkürzung
Lernorte: Betrieb und Berufsschule

NEWS.

AZUBIT Sabrina | Bachelor of Science – Betriebswirtschaftslehre | Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel | Aachen

Competence Center.

Was ist ein Competence Center und wie gründet man eins?

Hallo :) Ich melde mich zurück aus der Uni, in meiner 4. Praxisphase. Seit ich wieder hier bin ist einiges passiert. Vom Bezug der neuen Räumlichkeiten bis hin zur Grüundung eines Competence Centers.

Zunächst einmal solltet ihr wissen, dass ein Competence Center ein Lösungscenter für ein spezielles Thema ist. Wir in Aachen haben eines zum 01.09.2017 im Themengebiet Digital Signage gegründet und sind somit ab sofort Competence Center „Digital Future Solutions“. Dies bedeutet, dass wir ein gesamtes Team aufgebaut haben, welches sich nur mit diesem Thema beschäftigt: vom Außen- und Innendienst bis hin zum technischen Umsetzer sowie Support.

Competence Center gehören zwar zu einem bestimmten Systemhaus, können allerdings mit allen Systemhäusern sowie Bechtle direct oder der ARP zusammenarbeiten.

Zunächst einmal benötigt man zur Gründung eines Competence Centers ein Spezialthema, welches nicht jedes Systemhaus abdecken kann, somit eine im groben gesagte „Fachabteilung“, die sich eben nur mit diesem Thema und keinem anderen beschäftigt.

Zur Gründung gibt es ein sehr langes Dokument, in dem man eine Strategie und einen Buisinessplan darstellt. Hier werden Meilensteine vereinbart und Ziele festgesetzt, aber auch der Name des Competence Centers festgehalten. Natürlich wird hier auch ein Konzept zur Kundenakquise niedergeschrieben, das grundsätzliche Modell vorgestellt, das Thema des Competence Centers erläutert sowie Zuständigkeiten geklärt. In einem weiteren Dokument werden die Kosten, die durch das Team anfallen, ermittelt und Kalkulationen durchgeführt.

In Aachen haben wir ein Team mit vier Leuten aufgestellt, welches durch den Vertriebsleiter koordiniert wird.

Bis bald,
Sabrina :)


AZUBIT Sebastian | Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel | Neckarsulm

Von Azubis für Azubis 2017.

Bei Bechtle findet jedes Jahr für alle Azubis eine Einführungswoche statt. Da alle am Bechtle Platz 1 angestellten Auszubildenden in verschiedenen Gesellschaften der Bechtle Gruppe angestellt sind, teilen sich diese für einen Tag der Woche in ihre jeweilige Gesellschaft auf. Dort finden dann Veranstaltungen für die neuen Azubis statt, um diese Willkommen zu heißen.


AZUBIT Milena | Bachelor of Arts - Handel | Neckarsulm

Herzlich willkommen an mehr als 170 neue Azubis!

Diese Woche starten alle Auszubildenden und duale Studenten in ihre Ausbildungsberufe, natürlich auch bei Bechtle. Ich durfte sie in ihrer ersten Woche ein wenig begleiten.


AZUBIT Silas | Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel | Gaildorf

Mit jedem Ende kommt auch ein neuer Anfang :)

Heute – in meinem letzten Beitrag als Bechtle AZUBIT – möchte ich euch von meinen Erfahrungen während meiner Ausbildung und meinen Plänen für die Zukunft berichten.