AZUBIT Tamara | Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel | Neckarsulm

Ausbildungsende – jetzt wird es ernst!

Hallo zusammen,

nach einer etwas anstrengenden Prüfungsphase und einer sehr spannenden Einführungszeit, habe ich es nun endlich geschafft und bin in meiner Übernahmeabteilung angekommen :) Allerdings geht es bei mir nicht auf den Weg der klassischen Übernahme. Und auch meine Abteilung ist nicht unbedingt „Bechtle direct typisch“. Wo genau es für mich hingeht, erfahrt ihr im Beitrag.

Was die Haupttätigkeiten von Bechtle direct sind, konntet ihr ja schon in einigen meiner letzten Beiträge lesen (Was passiert eigentlich im Hunting, Frischer Wind – mein erster Abteilungswechsel). Dort hatte ich auch erwähnt, dass es eine wesentliche Aufgabe im Vertrieb ist, aktiv Kunden anzurufen. Und dafür braucht man natürlich immer irgendeinen Grund. Und genau den liefert der Bereich der „Marketingkampagnen“, in dem ich seit Anfang Juni fest arbeiten darf. Wir planen und organisieren Telefon-Marketingaktionen für unseren Vertrieb.

2016-07-06 15_31_39-Vorstellung Marketingkampagnen - PowerPoint

Das beginnt mit der Absprache mit dem Hersteller über Inhalt und Umfang der Kampagne. Danach besprechen wir mit unseren Vertriebs- und Teamleitern, ob unsere Mitarbeiter im Moment überhaupt Zeit haben, sogenannte Calls für diese Aktion durchzuführen und für welchen Vertriebsbereich die Aktion überhaupt in Frage kommt.

Danach selektiere ich dann aus unserem System Kunden, die sich für die Aktion interessieren könnten und spiele unseren Vertrieblern in ihr Warenwirtschaftssystem sogenannte Leads ein. Das bedeutet nichts anderes, als dass ihnen bei ihrem Kunden angezeigt wird, dass sie ihn zu dieser Aktion anrufen müssen.

Nach Abschluss der Aktion werte ich noch aus, was die Aktion für Bechtle direct gebracht hat. Gemachte Calls, entstandene Angebote, Umsatzsteigerung etc.

So sieht zum Beispiel die Auflistung durchgeführter Maßnahmen der Auswertung aus:

2016-07-06 15_35_22-Kampagnenreview_HPE Server Top Value - PowerPoint

Das ist aber nicht alles, was nach meiner Ausbildung neu für mich sein wird. Ich habe mich nämlich auch noch entschlossen Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie berufsbegleitend zu studieren. Denn Bechtle hat mir die Möglichkeit gegeben, den Job als Teilzeitstelle zu beginnen und so kann ich Job und Studium vereinen :)

Ich bin sehr gespannt, was in den folgenden Monaten noch alles auf mich zukommen wird! :)

Bis dahin.

Liebe Grüße
Tamara

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.