Alumni Interview.

Wie bist du zu deinem Studium bei Bechtle gekommen?

Über die Onlinemedien-Seite der DHBW habe ich das Stellenangebot von Bechtle gefunden – und mich direkt beworben.

Welches Studium hast du bei Bechtle in welchem Zeitraum absolviert?

Ich habe zum Wintersemester 2014 mein Onlinemedien-Studium begonnen. Es hat insgesamt drei Jahre gedauert.

In welchen Abteilungen wurdest du während deinem Studium eingesetzt?

Anfangs war ich einige Zeit im CMS-Support-Team eingesetzt. Dann hatte ich auch noch Gelegenheit, das Marketing und die Unternehmenskommunikation kennenzulernen.

In welcher Position bist du heute bei Bechtle tätig? Was ist dein Aufgaben- und Verantwortungsbereich?

Ich sitze nun in der Unternehmenskommunikation. Mein Aufgabenfeld hier ist recht vielfältig, bezieht sich aber vor allen Dingen auf den Webbereich.

Wie beurteilst du dein Studium im Nachhinein?

Absolut top! Sowohl bei Bechtle als auch in den Theoriephasen an der Hochschule.

Wie beurteilst du im Nachhinein die Betreuung während dem Studium?

Ich hatte in jeder Abteilung meine festen Ansprechpartner und wurde von Anfang an gut integriert.

Wie bist du im Alltag – jenseits von MIKADO, Azubi Camp und der Bechtle Akademie – während deinem Studium gefordert und gefördert worden?

Ich durfte in jeder Abteilung sehr selbstständig arbeiten. Für Fragen gab es immer einen Ansprechpartner und vor dem Veröffentlichen konnte ich mir jederzeit Feedback von Kollegen einholen.

Wodurch und wobei konntest du schon während dem Studium früh Verantwortung übernehmen?

Im Grunde genommen bei jeder einzelnen Aufgabe. Zum Beispiel hatte ich von Anfang an Zugang zu unserem Content Management System und konnte die Inhalte auf der Bechtle Website ändern.

Was hat dich beeindruckt beziehungsweise wer hat dich geprägt?

Das sind in erster Linie tolle, erfahrene und inspirierende Kollegen bei Bechtle, aber auch mein Studiengangleiter an der Hochschule.

An welchem Punkt war dir klar, dass du bei Bechtle bleiben möchtest? Und was ist ab da passiert? Wie bist du für deinen künftigen Job weiterqualifiziert worden?

Ich wusste ab Tag 1, dass Bechtle für mich perfekt ist. Meine Wunsch-Abteilung war die Unternehmenskommunikation und genau dort wurde mir dann auch mein jetziger Job angeboten.
Ab diesem Zeitpunkt (ich glaube es war im vierten Semester) wurden meine Aufgaben und auch das Thema meiner Bachelorarbeit meinem späteren Tätigkeitsfeld angepasst.

Was macht dir in deinem Beruf besonders Spaß?

Definitiv die Abwechslung. Kein Tag gleicht dem anderen, es gibt immer neue, spannende Aufgaben. Insgesamt eine bunte, schöne Mischung.

Was möchtest du künftigen Auszubildenden bei Bechtle mit auf den Weg geben?

Nach Onlinemedien-Tradition den Satz, den mir mein Vorgänger mit auf den Weg gegeben hat: Es ist alles machbar.

Würdest du dich heute nochmals für ein Studium bei Bechtle entscheiden?

Sofort.

Hast du heute noch Kontakt zu den Studenten deines Jahrgangs?

Ja.

Abschließend: Was gefällt dir an der AZUBIT Initiative?

Der direkte Kontakt mit Ausbildungsinteressierten, die ehrliche, unverzerrte Innensicht, die wir nach außen geben und nicht zuletzt die tollen Kollegen, die ich dadurch kennenlernen durfte.

Vera.

Bachelor of Arts - Onlinemedien
Hallo! Schön, dass du bei Bechtle AZUBIT vorbeischaust. Ich bin Vera und habe im Herbst 2014 mein duales Studium Onlinemedien an der DHBW Mosbach begonnen. Wenn du dich auch für diesen Studiengang oder für Bechtle interessierst, kannst du mir sehr gerne alle Fragen stellen, die dir im Kopf herumschwirren. Schreib’ einfach drauf los!

VERAS BLOG.

AZUBIT Vera | Bachelor of Arts - Onlinemedien | Neckarsulm

Und schwupps ist die letzte Theoriephase vorbei.

Zeit, ein paar erwähnenswerte Erfahrungen und Projekte mit euch zu teilen:

Fangen wir mit dem zweiten Teil der fünften Praxisphase an, den ich im Marketing verbringen durfte. Dort war mein Aufgabenbereich total vielfältig. Die Kollegen sind aufgeteilt in Marketing-Management, Gestaltung und Online-Marketing. Ich habe jeden Aufgabenbereich – darunter fallen z.B. Auswertungen, Shop-Pflege, Gestaltung, Druck und Fotoshootings – kennengelernt und konnte viel mit anpacken. Das Marketing ist echt toll und ich war ehrlich gesagt auch ein bisschen traurig, als ich nach nur acht Wochen wieder an die Hochschule musste.

Das sechste Semester war für mich das schönste im ganzen Studium. Wir hatten viele Projekte, darunter ein Imagefilm, eine App, ein 3D-Animationsfilm und ein großes Abschlussprojekt. Einiges davon möchte ich euch heute zeigen.

Unser Abschlussprojekt lief unter dem Titel „Sonification“. Wörtlich übersetzt bedeutet das „Verklanglichung“. Ihr könnt euch das so vorstellen: Man nimmt Daten und versucht diese mit Hilfe von Tönen darzustellen. Jede Information hat ihren eigenen Klang. Wir haben uns dafür entschieden, den Bitcoin-Markt zu sonifizieren und das Ganze zusätzlich visuell auf einer Website darzustellen. Hier ist unser Ergebnis: http://soundofbitcoin.art/. Über das Fragezeichen rechts unten bekommt ihr genauere Infos über die Klänge der einzelnen Informationen – ein grüner Hintergrund mit hoffnungsvoller Musik bedeutet zum Beispiel, dass der Kurs steigt, die einzelnen Blasen stehen für Transaktionen und die Anzahl der Zacken eines Sterns zeigt, an wieviele Personen ein Nutzer Geld überwiesen hat.

 

 

Die beiden Filme sind im Moment noch nicht online, werden aber demnächst von der Hochschule hochgeladen. Deshalb zeige ich euch jetzt noch ein Einzelprojekt. Neben dem 3D-Animationsfilm mussten wir nämlich auch eine individuelle Arbeit abgeben. Hierbei durften wir uns ein Objekt aussuchen, dieses in Blender modellieren und ein Plakat daraus gestalten. Ich habe mich für eine Uhr in einer Geschenkbox entschieden, was ziemlich viel Detailaufwand war, aber auch Spaß gemacht hat. (Der Markenname ist übrigens frei erfunden.)

 

 

Ich hoffe, ihr könnt euch jetzt besser vorstellen, was euch in einem Onlinemedien-Studium erwartet.
Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr euch jederzeit gerne melden.

Liebe Grüße
Vera


AZUBIT Vera | Bachelor of Arts - Onlinemedien | Neckarsulm

Neun Fragen an den Vorstand.

AZUBIT Nadine und ich haben kürzlich bei unserem Vorstandsvorsitzenden Dr. Thomas Olemotz angeklopft, ihm auf den Zahn gefühlt und euch eine ganze Reihe interessanter Eindrücke mitgebracht:


AZUBIT Vera | Bachelor of Arts - Onlinemedien | Neckarsulm

Dies und das – was war, was ist und was kommt.

Huhu,

heute mache ich unter diesem hoch philosophischen Titel das, wofür AZUBIT gedacht ist: Ich berichte euch von meinem Studium. Obendrein hab’ ich noch ein paar nützliche Links für euch, die ihr vielleicht zur Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch gebrauchen könnt.


AZUBIT Vera | Bachelor of Arts - Onlinemedien | Neckarsulm

Onlinemedien… und danach? – Teil 3.

Auch Nadja hat Onlinemedien studiert. Heute erfahrt ihr, was sie bei Bechtle macht und was sie an ihrem Job besonders mag.


AZUBIT Vera | Bachelor of Arts - Onlinemedien | Neckarsulm

Onlinemedien… und danach? – Teil 2.

Heute berichtet euch mein Onlinemedien-Vorgänger Dominik von seinem jetzigen Job bei Bechtle.