AZUBIT Hendrik | Fachinformatiker/in - Systemintegration | Neckarsulm

Back to back Girls’Day am Bechtle Platz 1

Nachdem der Girls‘Day 2018 schon erfolgreich war, wollten wir an unsere Arbeit anknüpfen und den Mädels auch dieses Jahr wieder einen schönen Tag bei Bechtle bieten.

In diesem Jahr lag es in den Händen zweier Azubi-Kollegen und mir, das Thema Hardware interessant zu präsentieren. Doch fangen wir ganz von vorne an.
Der Ablauf blieb im Großen und Ganzen gleich wie im Jahr zuvor. Früh wurde mit einer Vorstellungsrunde und einer kleinen informativen Präsentation über Bechtle begonnen. Im Anschluss startete die Unternehmensführung gefolgt vom Mittagessen im hauseigenen Betriebsrestaurant. (Genaueres zu letztem Jahr findet ihr hier 😊).

Unser Einsatz war erst für den Nachmittag angesetzt, also konnten wir den Vormittag noch dazu nutzen unsere Präsentation zu verfeinern und uns zu überlegen, wie wir diese möglichst interessant gestalten. Bevor wir dann am Zug waren, wurden noch verschiedene Ausbildungsberufe vorgestellt – alle von weiblichen Azubis.

Da wir in diesem Jahr mehr Mädels als letztes Mal zu Besuch hatten, wurden diese in zwei kleinere Gruppen aufgeteilt. Unsere Präsentation haben wir dann auf die wichtigsten Hardware Komponenten reduziert, damit der eigentliche praktische Teil nicht zu klein ausfällt. Denn direkt im Anschluss ging es ab ins CRS (wer das CRS nicht kennt schaut mal hier 😉). Die Kollegen dort hatten schon ein kleines, aber feines Workshop-Areal aufgebaut, auf dem sich verschiedenste Hardware befand.
Neben dem klassischen PC standen uns auch Notebooks und Tablets zur Verfügung. Verblüffend war sicherlich zu sehen, wie sich manche Komponenten über die Jahre in Größe und Gewicht entwickelt haben. Ein gutes Beispiel dafür ist der Vergleich von SSD und HDD.

Wie man auf den Bildern sieht, konnten wir und die Kollegen aus dem Repair-Team den Mädels noch einige interessante Infos liefern und sie hatten die Möglichkeit die Hardware mal zu begutachten, auseinanderzuschrauben und zusammenzusetzen.

Währenddessen musste die zweite Gruppe Aufgaben in einem Escape-Room lösen. Da waren wir persönlich leider nicht dabei, dennoch gibt es hierzu einen kleinen Einblick 😊:

Im zweiten Durchlauf tauschten wir die Gruppen, damit alle am Workshop sowie dem Escape-Room teilnehmen konnten.

Und dann war der Girls‘Day 2019 auch schon wieder vorbei. Dem späteren Feedback nach zu urteilen, war der Tag am Bechtle Platz 1 wieder ein voller Erfolg.
Somit bleibt mir nichts anderes übrig, euch den Girls’Day 2020 bei uns im Haus zu empfehlen. Der nächste Termin ist am 26.März 2020!

 

Viele Grüße und bis bald

AZUBIT Hendrik

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.