AZUBIT Alina | Neckarsulm

Berufsorientierung auf eigene Faust – Interview mit Praktikantin Louisa.

Gerade ist Praktikantin Louisa bei uns in der Unternehmenskommunikation. Leider verlässt sie uns aber schon am kommenden Freitag. Bevor sie  wieder geht, habe ich noch die Chance ergriffen, sie für euch zu interviewen.

Was hast du gemacht bevor du zu Bechtle kamst?

Ich war auf dem Elly-Heuss-Gymnasium in Heilbronn und habe mein Abitur gemacht.

Warum machst du jetzt ein Praktikum?

Ich bin mir noch nicht sicher, was ich studieren möchte, habe mir aber überlegt, in Richtung Onlinemedien zu gehen. Deshalb habe ich mich hier für ein Praktikum beworben, um mehr über den Studiengang und den Beruf zu erfahren.

Wieso hast du dich bei Bechtle beworben?

Ich fand Bechtle schon immer beeindruckend. Es ist ein großes Unternehmen und trotzdem hat man nicht das Gefühl unterzugehen, sondern dabei zu sein. Mein Onkel hat mir schon viel von den freundlichen Mitarbeitern hier erzählt. Und auch, dass man hier Business-Kleidung trägt, begeistert mich. Das schweißt zusammen und gibt ein schönes Bild nach außen.

Welche Erwartungen hattest du?

Ich wollte möglichst viele Informationen sammeln, um mir nach dem Praktikum mehr darüber im Klaren zu sein, wohin meine Reise einmal gehen soll.

Wie lange geht dein Praktikum?

Mein Praktikum geht insgesamt drei Wochen lang. In zwei Tagen sind diese allerdings rum.

Welche Abteilungen hast du gesehen und was durftest du dort machen?

Die erste Woche war ich in der Abteilung IT-Anwendungssysteme. Dort durfte ich selbst eine Seite mit HTML erstellen, deren Screendesign ich zuvor mit Photoshop erstellt habe. In dieser Abteilung habe ich Lena kennengelernt, die mir begeistert von ihrem Onlinemedien-Studium berichtet hat.

Die letzten zwei Wochen bin ich in der Unternehmenskommunikation. Ich durfte Artikel korrekturlesen, Fotomaterial sortieren und sogar selbst für die nächste Ausgabe der Bechtle Magazine Interviews führen.

Was hat dir besonders gefallen?

Von den Aufgabenbereichen hat mir die Arbeit mit HTML am meisten Spaß gemacht. Insgesamt wurden meine Erwartungen erfüllt bzw. übertroffen. Ich war überrascht wie viel ich selbst machen durfte.

Das Essen hier ist übrigens auch super ;-).

Was willst du nach deinem Praktikum machen? Wurde dein Interesse an einem BA-Studium – Onlinemedien bestätigt?

Ich mache jetzt erstmal ein FSJ. Danach möchte ich dann studieren und so wie es jetzt aussieht, werde ich mich für ein BA-Studium Onlinemedien entscheiden.

Vielleicht sehen wir dich ja am Tag der Ausbildung wieder :-)

Foto Alina und Louisa.

Bis bald
Alina.

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.