AZUBIT Sabrina | IT-Systemkaufmann/-frau | Neckarsulm

Betriebliche Projektarbeit – die letzte Hürde während der Ausbildung.

Jeder, der eine Ausbildung zum/zur IT-Systemkaufmann/-frau macht, muss eine mündliche Abschlussprüfung in Form einer Projektarbeit ablegen.

Vor kurzem erhielten wir, die dieses Jahr ihren Abschluss machen, einen Brief von der IHK mit Zugangsdaten für die elektronische Abschlussprüfung. Das heißt für uns: Wir haben bis zum 27. März Zeit, um unser Thema für die Projektarbeit einzureichen.

Auch ich kümmere mich gerade darum ein passendes Thema zu finden und schließlich meinen Projektantrag abzuschicken. Man muss sich somit schon jetzt Gedanken darüber machen, wie die Präsentation aussehen und was alles in der Dokumentation stehen soll. Eine Prozessmatrix muss zudem auch noch eingereicht werden, in der verschiedene Qualifikationsbereiche vorgegeben sind. Manche Bereiche sind Pflicht, manche kann man sich aussuchen. Was auf keinen Fall in dieser Projektarbeit fehlen darf, ist die Projektplanung, -durchführung und -kontrolle. Auch die Marktbeobachtung muss man miteinbeziehen.

Hat man schließlich seinen Antrag soweit fertig, kann man diesen elektronisch über die Internetseite der IHK einreichen. Nachdem die IHK diesen Antrag geprüft hat und die schriftlichen Prüfungen im Mai dann vorbei sind, bekommt man Bescheid, ob das Thema passend ist – dann kann es losgehen.

Für mehr Informationen über die Prüfungen oder die verschiedenen Ausbildungsberufe, könnt ihr gerne hier die Homepage der IHK Heilbronn besuchen.

Liebe Grüße

Sabrina.

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.