AZUBIT Marius | Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik | Rottenburg

Das Ende meines Studiums

Ich kann es kaum glauben! Drei Jahre sind vorbei und meine Studienzeit ist zu Ende.

Die Bachelorarbeit ist geschrieben und abgegeben. Das Thema durfte ich mir selbst aussuchen. Da ich in meiner Zeit als Student die meiste Zeit im Netzwerkteam der Bechtle in Rottenburg verbracht habe und auch noch nach meinem Studium dort arbeiten werde, fiel meine Wahl natürlich auf ein Thema in diesem Bereich.

Mich interessieren besonders Netzwerkangriffe, welche auf IT Infrastrukturen ausgerichtet sind. Deshalb konnte ich die Themenauswahl weiter eingrenzen. Mein schlussendliches Thema: „Skalierbarkeit von DDoS-Flood-Angriffen in Abhängigkeit der Hardwarekomponenten und Menge der verwendeten Geräte“ klingt kompliziert.

Wenn man sich jedoch für etwas interessiert, möchte man automatisch tiefer in die Materie einsteigen. Deshalb eignete sich dieses Thema besonders gut für mich. Der lange Titel dieser Arbeit schreckt zwar ab, dient jedoch lediglich zur Eingrenzung, da die Arbeit bei einem grob gefassten Thema zu lange werden würde. Unsere Vorgabe zur Länge der Bachelorarbeit in meinem Studiengang waren 60-80 Seiten.

Der letzte Termin, der anstand war die Bachelorsnight. Hier durfte jeder Student seine Urkunde zum bestandenen Studium entgegennehmen. Ich werde anschließend im Netzwerkteam der Bechtle in Rottenburg übernommen und arbeite hier als Security Network Engineer. Ich habe es genossen, die Highlights meines Studiums mit euch zu teilen und freue mich nun auf die kommende Zeit. Falls euch das Thema DDoS auch interessiert, könnt ihr gerne im Internet danach suchen. Ich finde es wirklich sehr spannend und bin froh, dass ich das Thema in meiner Bachelorarbeit behandeln durfte.

Vielen Dank, dass ihr meinen Blog gelesen und verfolgt habt! 😊

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.