AZUBIT Ronny | Fachinformatiker/in - Systemintegration | Neckarsulm

Das neue Bechtle Parkhaus

16 Ebenen, 1.586 Parkplätze, 50 Ladestationen für E-Mobilität und eine Gesamtfläche von 40.000m² – klingt erst mal nur nach ein paar Zahlen, aber wenn man vor dem neuen Parkhaus steht, dann verschlägt es einem doch mal kurz die Sprache. Am 16.10.2017 fand nun auch die offizielle Eröffnung statt und AZUBIT Ayyüce, AZUBIT Sebastian und ich hatten die große Ehre, das Parkhaus bereits am Freitag, den 13.10.2017 erstmalig in Betrieb zu nehmen.

Wir AZUBITs bekamen Anfang der letzte Woche eine Termineinladung mit dem Betreff „Inbetriebnahme Parkhaus“ – ohne weitere Infos. Wir wussten nicht was auf uns zukommt und was dort geplant war, also machten wir uns da auch unsere Gedanken. Meine Theorie war, dass wir das Parkhaus besichtigen und vielleicht ein paar Eckdaten erhalten – so ganz falsch lag ich mit meiner Vermutung dann auch gar nicht.

Wir AZUBITs haben uns zusammen mit dem Leiter des Gebäudemanagements in unserer Piazza getroffen und zwei Autoschlüssel in die Hand gedrückt bekommen. „Ihr dürft das Parkhaus heute mit unseren i3’s einweihen.“ – Das lassen wir uns bestimmt nicht zweimal sagen ;).

Was ihr vielleicht zu den i3’s wissen solltet: Es handelt sich hierbei um Elektroautos. Wenn man fährt hört man kein laut, kein Gas, einfach nichts – denn es ist ja mit Strom betrieben :).

Wir sind dann mit den i3’s durch die 16 Ebenen gefahren – oder sollte man eher sagen geheizt? Die Autos beschleunigen ziemlich schnell und ziehen gut durch die Kurven. Das haben wir natürlich für den Moment ausgenutzt. Am Steuer waren AZUBIT Ayyüce und Ich – AZUBIT Sebastian hingegen hat dieses Erlebnis für euch in unserer Instagram-Story festgehalten.
 

Am Anfang sind wir lediglich in der ersten Ebene herumgefahren und haben uns dort erst mal mit der Beschleunigung und dem Lenkverhalten der Autos vertraut gemacht. Meist waren wir auch zu schnell für Fotos. Dann ging es Stück für Stück nach oben – Ebene für Ebene. Der Bau für das Parkhaus hat nun knapp ein Jahr gedauert und ich muss sagen, das Warten hat sich definitiv gelohnt. Es bietet so viel Platz und wird das „Parkproblem“ am Bechtle Platz 1 definitiv verbessern. Die Fertigstellung des Parkhauses dauert allerdings noch bis April 2018. Es kommt noch eine Fassadenverkleidung dazu, Grünflächen werden geschaffen, eine Photovoltaik-Anlage wird auf dem Dach installiert und es wird sogar ein Busparkplatz für Veranstaltungen gebaut.

Fazit: Es war ein richtig cooles Erlebnis!

 

1 Kommentar

Sieht sehr gut aus, ich freue mich das ich es morgen mal aus der Nähe begutachten kann.

Hier ist Platz für deinen Kommentar.