AZUBIT Sebastian | Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel | Neckarsulm

Der erste Abteilungswechsel

Hallo liebe AZUBIT-Leser,

die Abteilung Produktmanagement (Hardware) habe ich seit September 2016 kennengelernt und in einem der zahlreichen Teams aktiv mitgearbeitet. Nach sechs Monaten habe ich nun meinen Arbeitsplatz gewechselt.

In meiner alten Abteilung durfte ich in die Arbeitswelt der Content- und Produktmanager blicken und einen Teil ihrer Aufgaben übernehmen. Es ging darum: Produkte, mit welchen Bechtle Handel betreibt, näher kennenzulernen, sie für unsere Kunden im Shop anzubieten und Vertriebsmitarbeitern bei der Wahl des richtigen Produkts für den Kunden zu unterstützen. Außerdem durfte ich direkten Kontakt zum Hersteller pflegen, um an Daten für unsere Produkte zu gelangen. Eine lehr- und abwechslungsreiche Zusammenarbeit mit meinen Kollegen habe ich hinter mir gelassen, um eine neue Abteilung kennenzulernen, denn wie für Azubis üblich, durchlaufe auch ich die wichtigsten Arbeitsbereiche bei Bechtle, um einen Einblick in jede Abteilung zu bekommen. So ergibt sich am Ende für jeden Azubi ein umfassendes Bild über das Arbeitsleben, die Strukturen und Abläufe in einem Unternehmen.

Seit dem 06.03.2017 finde ich mich in der Abteilung Produktmanagement (Software) wieder. Ein neues Umfeld und neue Produkte sowie neue Aufgaben, die ich kennenlernen darf. Ich wurde sehr freundlich in meinem neuen Team empfangen, wurde bei allen Mitarbeitern im Büro vorgestellt und konnte dann schnell den Fokus auf meine zukünftigen Aufgaben legen. Jeder Azubi in meinem Team bekommt zu aller Anfang einen Aufgabenordner ausgehändigt. Darin werden diese erklärt und sie lassen sich damit leichter lösen. Unsere Azubi Aufgaben sind zum Beispiel das Content-Management, das Anlegen von Verträgen in diversen Online-Tools, das Weiterleiten und Versenden von elektronischen und physischen Verträgen und vieles mehr. Als Auszubildender kann man bekanntermaßen nie genug lernen. Viele Dinge die erklärt werden, sollten mitgeschrieben werden, sodass eine Zusammenfassung aller Tätigkeiten entsteht und beispielsweise in meinem Team der Azubi Aufgabenordner erweitert und verbessert werden kann. Eine spannende Zeit mit abwechslungsreichen Aufgaben liegt vor mir. Diese werde ich nutzen, um die Menschen mit ihren Tätigkeiten in meiner Ausbildungszeit näher kennenzulernen.

Treffe ich zu früher Stunde an meinem Arbeitsplatz an, dann sieht das Büro so aus:

Viele Grüße aus Neckarsulm
Sebastian

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.