AZUBIT Daniel | Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung | Köln

Der Girls’Day 2017.

Es ist wieder so weit: Wie letztes Jahr hat auch an diesem, letzten April-Donnerstag bundesweit der Girls‘Day statt gefunden. Auch diesmal waren bei uns im IT-Systemhaus Köln wieder 18 junge Damen zu Besuch, um einen kleinen Einblick in die Welt der IT-Berufe zu erhaschen.

Wer meine Beiträge schon länger liest, kann sich vielleicht noch an den Artikel von vor einem Jahr erinnern. Damals fragte uns unsere Ausbildungsleiterin bereits im Herbst im Jahr zuvor, ob wir nicht den Girls‘Day bei uns organisieren möchten. Nach einer blauäugiger Zusage nach dem Motto „Wie schwer kann es schon sein?“ haben wir es dann in Angriff genommen und das Endergebnis war ein voller Erfolg. Uns war am Ende klar, dass wir auch am Girls‘Day 2017 wieder mitmachen möchten. Daher haben wir uns erneut – und diesmal mit Erfahrung – daran gemacht, einen spaßigen und informativen Tag zu entwickeln.

Für 2017 hatten wir von vornherein 18 Plätze fest gelegt, da wir letztes Mal diese Anzahl als ideal befunden hatten. Dadurch konnten wir genau drei Gruppen bilden, die unsere Stationen durchlaufen würden. Die Stationen selbst haben wir, nach unseren Erfahrungen aus dem letzten Jahr, leicht verändert. Unter anderem hatten wir dieses Jahr eine ganze Stunde pro Station eingeplant. Damit hatten wir viel mehr Zeit bei jeder Station und konnten oft noch eine Fragerunde einbauen.

Letztes Jahr war das PC-Zerlegen der große Hit, daher haben wir das beibehalten. Ich hatte noch zusätzliche Unterstützung von meinem Kollegen Robin, mit dem zusammen ich den Mädchen Hardware nähergebracht habe.

Bei meinen Kolleginnen Fabienne und Maria, die auch diesmal wieder in unserem coolen Showroom ihre Station aufgebaut hatten, wurde der Vertrieb vorgestellt. Dort wurde erst einmal gefragt, welche Arten von Computern sie überhaupt kennen. Wir hatten vorher extra noch ein paar (ur)alte Geräte zusammengetragen und die Mädchen konnten diese dann mit den brandneuen Geräten vergleichen. Es wurden die Unterschiede herausgearbeitet, Preise geschätzt und so weiter. Zum Abschluss konnten sie dann in kleinen Gruppen ein Werbeplakat gestalten. Für die beste Gruppe gab es dann etwas Süßes zur Belohnung. ;-)

Die dritte Gruppe beim Kollegen Tim hat dieses Jahr tatsächlich programmiert. Nachdem wir uns letztes Jahr nicht sehr erfolgreich am Basteln von Netzwerkkabeln versucht hatten, haben wir uns dieses Jahr für ein paar ganz simple Programmieraufgaben entschieden. Die Mädchen durften mit einer kleinen Handvoll Befehlen ein Lied programmieren, das dann abgespielt wurde.

Zwischen den Stationen gab es ein kleines Mittagsessen und abschließend ein IT-Quiz mit kleinen Preisen und eine Frage- und Feedbackrunde.

Nachdem sich die Plätze letztes Jahr erst im Laufe der Wochen langsam füllten, war es dieses Mal eher anders rum und wir hatten bereits kurz nach dem Einstellen der Online-Anzeige die ersten sechs Plätze vergeben. Selbst kurz vor dem Termin kamen noch weitere Anfragen.

Am Donnerstag selbst fing alles mit einer kleinen Katastrophe an: Das Firmen-Netzwerk fiel aus und die Interne IT rotierte, da niemand mehr arbeiten konnte. Wir mussten eigentlich noch Dokumente ausdrucken, die natürlich auf den Netzlaufwerken gespeichert waren und die Einführungsveranstaltung und die Station des Vertriebs brauchten Netzwerkzugriff… Kurz: Chaos. Gott sei Dank arbeiteten unsere Admins sehr schnell und kurz vor Beginn lief wieder alles, wie es sollte.

Trotzdem war der Tag genau so ein Erfolg wie letztes Jahr. Die Mädchen hatten ihren Spaß und selbst die Schüchternen unter ihnen stellten ihre Fragen und waren mit voller Motivation dabei. Alle Stationen hatten viel für die Mädels zu tun, so dass keinerlei Langeweile aufkommen konnte. Dass auch dieses Jahr wieder alle Rechner auf meiner Station nicht nur fachmännisch zerlegt, sondern auch noch erfolgreich und vollständig wieder zusammengesetzt wurden, war mein persönliches Highlight.

Genau wie letztes Jahr, schließe ich mit ähnliche Worten: Wir freuen uns bereits auf den Girls’Day 2018 und hoffen euch dazu begrüßen zu dürfen!

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.