AZUBIT Christian | IT-Systemkaufmann/-frau

Der schnelle Weg zum Ziel!

Verkürzung der Ausbildungszeit – ein Thema, das viele von euch interessieren wird…

Hallo Leute.

Wie vielleicht einige von euch wissen, ist es möglich die Ausbildungszeit zu verkürzen. Bei Bechtle wird auch diese Option unter gewissen Kriterien erlaubt.

Wenn ihr einen Abschluss auf einem Berufskolleg oder Gymnasium gemacht habt,  ist eure Ausbildungszeit schon zum Start ein halbes Jahr kürzer. Vorteil an dieser Verkürzung ist, neben dem früheren Abschließen eurer Ausbildung, dass ihr gehaltstechnisch schon nach einem halben Jahr in das zweite Ausbildungsjahr kommt.

Die andere Variante ist das Ausfüllen eines Antrages der IHK. Auch hiermit könnt ihr früher zur Abschlussprüfung zugelassen werden. Aber auch hier sind Grundvorrausetzungen vorgeschrieben, die ihr erfüllen müsst. Zum einen braucht ihr in der Berufsschule einen Schnitt von mindestens 2,3, zum anderen die individuelle Einverständniserklärung eures Klassenlehrers bzw. eurer Schule.

Das Gleiche gilt auch für euer Unternehmen. Eure Beurteilungen in euren Abteilungen / Einsatzphasen müssen gut sein und auch der Gesamteindruck im Unternehmen ist sehr wichtig. Die Ansprechpartner im Unternehmen und der Geschäftsführer müssen davon überzeugt sein, dass eine Verkürzung trotzdem einen guten Abschluss bringt.

In meinem Fall ist es so:
Ich habe mein Abitur auf einem Wirtschaftsgymnasium abgeschlossen und habe nun vor, meine Ausbildungszeit um ein weiteres halbes Jahr zu verkürzen und somit die anfangs dreijährige Ausbildung in zwei Jahren abzuschließen.

Dadurch wird das Ganze natürlich etwas schwieriger, da man sich den Stoff der übrig bleibt selbst beibringen muss. Aber im Leben bekommt man ja bekanntlich wenig geschenkt  ;-)

Also liebe Leser,
warten wir mal ab wie das weiter geht..
Bis bald.

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.