AZUBIT Alexander | Fachinformatiker/in - Systemintegration | Bielefeld

Die Detektivarbeit im Service – Auf Fehlersuche bei Kundengeräten.

Ich würde euch gerne etwas über die Arbeit im Service erzählen. Dies ist wirklich sehr spannend, da man hier viele neue Sachen lernt. Diese helfen einem, wenn man auch in seiner Freizeit gerne am „schrauben“ ist.

Bei uns nimmt man sich das Gerät im ersten Schritt aus dem Fach, welches mit „zur Überprüfung“ beschriftet ist. Bei dem Gerät liegt ein Zettel dabei, auf dem die Problembeschreibung des Kunden steht. Beispielsweise: „Bildschirm geht nicht an“.

Nachdem man sich darüber informiert hat, was an dem Gerät nicht funktioniert, macht man sich an die Fehlersuche. Bei unserem Beispiel würde ich zuerst schauen, ob der Bildschirm ein Riss hat oder am Rahmen etwas ist, um festzustellen, ob er äußerlich beschädigt ist oder nicht. Wenn das nicht der Fall ist, wird es erst richtig interessant. Jetzt heißt es Detektiv spielen. Das Gerät auseinander bauen, gucken ob ein Kabel locker sitzt, vielleicht sogar kaputt ist. Wenn das alles nicht zu trifft, versuche ich meist ein Ersatzteil zu finden und das zur Probe einzubauen. Wenn es dann funktioniert weiß man, dass es zu 100 % der Bildschirm ist und man diesen dann ersetzen muss. Dann gehen wir also davon aus, dass der Bildschirm selbst defekt ist und man nun einen neuen bestellen muss. Wir suchen den passenden Bildschirm aus, schreiben die Seriennummer auf den Zettel, der beim Gerät beilag und informieren den Kollegen oder die Kollegin über unser Fazit zu dem Gerät, dass der neue Bildschirm bestellt wird.

Nun kommt das Gerät in das Fach „warten auf Ersatzteil“. Nachdem das Ersatzteil da ist, kommt das Gerät in das letzte, für uns interessante Fach und zwar „Ersatzteil da, warten auf Reparatur“. Nun wechseln wir den Bildschirm aus, testen ob alles funktioniert und geben erneut Bescheid, dass wir den Bildschirm ersetzt haben und dass das Gerät nun wieder einwandfrei funktioniert.

Ich finde die Arbeit im Service sehr interessant, da man immer wieder vor einem anderen Problem steht und manchmal wirklich rätseln muss, was jetzt an dem Artikel kaputt ist oder warum der genannte Fehler auftritt.

Dies war ein kleiner Ausschnitt aus meinem Tag im Service und den Ablauf bei einer Reparatur eines Kundengeräts.

Viele Grüße

Alex

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.