AZUBIT Jessica | IT-Systemelektroniker/in | Darmstadt-Eberstadt

Die ersten Tage in einem neuen Projekt.

Nach meinem 2-wöchigen Schulblock bin ich nun wieder in unserem IT-Systemhaus eingesetzt. Hier beginne ich nun mit einem internen Projekt.

Hallo,

mein Name ist Jessica und ich mache eine Ausbildung zur IT-Systemelektronikerin. Seit dem 01.09.2011 bin ich im zweiten Lehrjahr bei Bechtle in Darmstadt-Eberstadt. Heute möchte ich euch von meinem neuen Projekt erzählen.

In meiner neuen Abteilung „Admin und Controlling“ führe ich und ein Mitazubi die jährliche Inventarisierung durch.

Was genau heißt das?

Jeder Mitarbeiter bekommt mindestens einen Monitor und einen PC gestellt, damit er auch ordnungsgemäß arbeiten kann. Damit Bechtle einen Überblick darüber behält, was herausgegeben wurde, wer was besitzt, wer etwas abgegeben hat und wer was neu bekommen hat, werden wir Azubis jährlich beauftragt, dies zu überprüfen und abzugleichen. Die Inventur ist auch deshalb notwendig, um die Vermögenswerte eines Unternehmens zu erfassen. Sie muss laut Gesetz nach jedem Geschäftsjahr stattfinden und niedergeschrieben werden. Um die Arbeit zu erleichtern, haben frühere Azubis eine Datenbank geschrieben, die jährlich auf den neusten Stand gebracht werden muss.

In zwei Tagen haben mein Kollege und ich ein Stockwerk in unserem IT-Systemhaus durchgearbeitet. Dabei sind wir von Arbeitsplatz zu Arbeitsplatz gegangen und haben die vorhandenen Arbeitsmittel mit denen, die im System eingetragenen sind, verglichen. Zwei weitere Stockwerke in unserem Haus und die Fahrten zu unseren Teams bei Großkunden liegen noch vor uns. Dafür haben wir noch fünfeinhalb Wochen Zeit.

Ich weiß, dass sich diese Arbeit sehr langweilig anhört, aber durch den Bonus, das zu zweit machen zu dürfen und die gegebene Möglichkeit, mal zu unseren Teams bei den Großkunden zu kommen, macht die Sache interessant.

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick in mein momentanes Berufsleben geben und werde natürlich in den nächsten Wochen noch andere Themen für euch vorbereiten.

Mein Laptop, ein Textmarker und ein Block, bestehend aus 40 Seiten Inventar, sind unser ständiger Wegbegleiter.

Arbeitsutensilien

Mit freundlichen Grüßen
Jessi

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.