AZUBIT Sarah | Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel | Neckarsulm

Die ersten vier Monate meiner Ausbildung.

Die ersten vier Monate meiner Ausbildung habe ich bereits hinter mir und nun heißt es: Abteilungswechsel. Wie ich meine erste Zeit bei Bechtle empfunden habe, erzähle ich euch in meinem folgenden Blogbeitrag.

Meine Ausbildung durfte ich bei Bechtle direct in der Abteilung Hunting, im Bereich Neukundenakquise, starten und mein Team in deren Aufgaben und Tätigkeiten tatkräftig unterstützen. Hierbei geht es darum, neue Kunden für Bechtle zu gewinnen und deren strategischer Handelspartner zu werden. Überzeugungskraft und vor allem vertriebliches Denken spielt hierbei eine sehr große Rolle. Da wir Kunden am Telefon akquirieren, bekamen wir viele Schulungen um uns für das Telefonieren fit zu machen. Leichter gesagt als getan – Wann stelle ich offene Fragen und vor allem warum stelle ich diese? Wie überzeuge ich einen Kunden von Bechtle? Auf welcher Ebene kommuniziere ich mit einem Kunden? Diese und noch viele weitere Fragen stellte ich mir. Doch durch die tollen und professionellen Referenten lernten wir schnell und einfach wie wir am besten den Kunden für uns gewinnen. Das neu erlernte konnten wir nun direkt in unserem Arbeitsalltag anwenden und durften schon kurz darauf an dem sogenannten Call-Out-Day teilnehmen.

Der Call-Out-Day ist der erste Tag, an dem wir Kunden aktiv anrufen dürfen. Hierbei befinden sich alle Azubis gemeinsam in einem Raum und telefonieren mit Hilfe unserer Azubibeauftragten. Ziel dieses Tages ist es, möglichst viele potentielle Neukunden von uns zu überzeugen, um eventuell unsere Kontaktdaten sowie Angebote zukommen zu lassen. Der Vorteil hiervon ist, dass wir durch das Zuhören unserer Azubibeauftragten ein direktes Feedback bekommen haben und beim nächsten Anruf Verbesserungsvorschläge gleich in die Tat umsetzen konnten. Natürlich waren die ersten Anrufe sehr aufregend und spannend, doch mit jedem weiteren Anruf wurden wir selbstsicherer und der Spaßfaktor stieg stetig.

Den Pokal bekam der Teamleiter der Abteilung für seine Unterstützung im Jahre 2007.

Neben den alltäglichen Aufgaben, wie zum Beispiel Angebote und Aufträge zu erstellen, durfte ich daraufhin aktiv Kunden meiner Kollegen anrufen und diese über Aktionen informieren, Angebote und Aufträge abtelefonieren und natürlich Neukunden akquirieren. Mein persönliches Highlight in dieser Abteilung war, als ich endlich meine selbst erstellten Aufträge für meine Kollegen buchen durfte. Mir wurde somit viel Vertrauen und auch jede Menge Verantwortung geschenkt und ich habe mich von Anfang an als wichtiger Bestandteil und wichtige Unterstützung des Teams gefühlt. Für mich war es einfach der perfekte Ausbildungsstart bei Bechtle.

Viele Grüße
Sarah

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.