AZUBIT Sabrina | IT-Systemkaufmann/-frau | Neckarsulm

Die Übungsfirma der Andreas-Schneider-Schule in Heilbronn/Böckingen

Zusammen mit meiner Ausbilderin und dem Auszubildenden Alexander wurde uns die Übungsfirma „BIT – Best in Technik“ – vorgestellt. Was wir dort erlebt haben, lest ihr hier.

Um 10.00 Uhr begann unsere Reise vom Bechtle Platz 1 zur ASS in Heilbronn. Dort angekommen wurden wir gleich freundlich begrüßt. Anschließend stellten uns die Schüler ihre Übungsfirma in einer Präsentation vor, in der wir auch gleich das durch Bechtle neugestaltete Logo betrachten konnten:

12072012_142235

Durch die Schüler erfuhren wir, dass eine Übungsfirma eine fiktive Firma mit fiktiven Produkten und fiktivem Geld ist. Da die Bechtle AG die Patenfirma ist, werden die gängigen Produkte aus dem Bechtle Katalog angeboten. Die BIT legt viel Wert auf Qualität, Aktualität, angemessene Preise und Umweltfreundlichkeit. Von den circa 40 Mitarbeitern erwartet man Kompetenz, Engagement und Teamfähigkeit. Die Firma hat folgende Ziele: die Neugewinnung von Kunden, die Vergrößerung des Anteils an Stammkunden, international bekannter zu werden, finanziell unabhängig zu sein, sowie den Gewinn zu steigern. Die BIT ist neben der Geschäftsleitung in vier Abteilungen unterteilt: Finanz- und Anlagenwirtschaft, Warenwirtschaft, Marketing und Personal /- einkauf. Die Schüler sind in jede dieser Abteilungen aufgeteilt und wechseln diese auch jeden dritten bis vierten Monat. Im zweiten Jahr hat dann jeder Schüler seine feste Abteilung.

bild personalabteilung Hier seht ihr die Personalabteilung

bild warenwirtschaft Hier noch ein Bild der Warenwirtschaft

Damit das alles funktionieren kann, gibt es die Zentralstelle des deutschen Übungsfirmenrings, die den Übungsfirmen viele unterschiedliche Dienstleistungen, wie zum Beispiel Bank, Krankenkasse, Finanzamt oder Post zur Verfügung stellt.

Jährlich findet eine Übungsfirmenmesse statt, auf der Verkaufsgespräche geführt werden, die im besten Falle zur Bestellung führen. Dabei erhalten die Mitarbeiter ihr fiktives Gehalt, mit dem sie fiktive Waren anderer Übungsfirmen kaufen können. Zusätzliche Funktionen solcher Messen sind der Austausch von Erfahrungen, sowie die Vorstellung der Firma.

messestand bit Der Messestand der BIT

Gegen 12 Uhr ging es dann wieder zurück an unseren Arbeitsplatz am
Bechtle Platz 1.

Liebe Grüße diesesmal nicht nur von mir, sondern auch von meinem Kollegen Alexander.

Bis Bald

Sabrina.

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.