AZUBIT Ayyüce | Kaufmann/-frau für Büromanagement | Neckarsulm

Ein Praktikum bei Bechtle.

Auch schon bevor sie die Schule überhaupt beenden, haben Jugendliche die Möglichkeit, durch ein Praktikum einen Einblick in die Arbeitswelt des IT-Unternehmens zu erlangen. 

Julia, war für eine Woche in der Unternehmenskommunikation. Jessica schnupperte jeden Tag in eine andere Abteilung. Im Interview erzählen sie sich gegenseitig, wie es ihnen gefallen hat.

IMG_7986

Hallo Jessica, erzähl doch mal, wer bist du und was machst du hier bei Bechtle?

Jessica: „Mein Name ist Jessica, ich bin 16 Jahre alt, gehe in die 10. Klasse am ASG in Neckarsulm und mache hier bei Bechtle für eine Woche mein BoGy-Praktikum.“

Was hast du in den letzten vier Tagen bei Bechtle gesehen bzw. welche Abteilungen hast du besucht?

Jessica: „Nachdem ein Mitarbeiter des Vertriebs mir mit einer Führung das Gebäude zeigte, konnte ich mich in dem großen Gebäude besser zurechtfinden. Dies half mir in den folgenden Tagen Bechtle direct, das Veranstaltungsmanagement und die Unternehmenskommunikation, die ich jeweils für einen Tag besucht habe, leichter zu finden.“

Welcher Bereich hat dir persönlich am besten gefallen?

Jessica: „Diese Frage ist sehr schwer zu beantworten, da jede einzelne Abteilung coole und interessante Dinge bietet. Ich finde es beeindruckend, wie viel Verantwortung das Veranstaltungsmanagement für die einzelnen Events trägt. Auch beeindruckend war für mich, wie gut sich die Mitarbeiter im Vertrieb mit nicht alltäglichen Situationen auskannten und diese zu bewältigen wussten.“

Wir sind hier gerade in der Unternehmenskommunikation, was spricht dich am meisten an?

Jessica: „Sehr interessant finde ich die Entstehung der Magazine, die Entstehung von Einladungen oder Präsentationsvorlagen usw. Die Arbeit in der Unternehmenskommunikation ist sehr vielseitig und der Aufwand für einzelne Projekten hoch.“

Weißt du schon, was du in deiner Zukunft werden willst? Und hat das Praktikum bei dieser Entscheidung geholfen?

Jessica: „Eine genaue Vorstellung von meiner Zukunft habe ich noch nicht. Das Berufsbild einer Lehrerin finde ich sehr interessant, da man hier eng mit Menschen zusammenarbeitet. Durch den Besuch bei Bechtle und in den verschiedenen Abteilungen, habe ich viele neue Berufsmöglichkeiten entdeckt, die ich vor dem Praktikum nie für interessant und geeignet gehalten hätte.“

Könntest du dir vorstellen später einmal bei Bechtle zu arbeiten?

Jessica: „Ja, es hat mir sehr gut gefallen und ist auf jeden Fall ein Gedanke wert. Die Mitarbeiter haben mich schon am ersten Tag herzlich empfangen und mich direkt mit einbezogen. Das hat mir echt gut gefallen!“

Liebe Jessica, liebe Julia, wir wünschen Euch für die Zukunft nur das Beste. Schön, dass ihr hier wart! :)

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.