AZUBIT Hendrik | Bachelor of Arts - Handel | Neckarsulm

Einarbeitung im doppelten Sinne

Wie man in seiner Zeit der Ausbildung vom Schüler zum Lehrer wird…

Nur unschwer habt ihr wohl durch unser tolles, 200 Azubi-starkes Gruppenfoto vom 06. September mitbekommen, dass das Bechtle Team mal wieder tatkräftig mit neuer Energie unterstützt worden ist.

Einer dieser Neulinge ist Janik, genauso wie ich ein dualer Student, nur eben nicht mittendrin, sondern erst am Anfang seiner Zeit bei Bechtle. Dementsprechend neu sind für ihn auch die Prozesse, Kollegen und natürlich auch Aufgaben. Und genau hier komme ich ins Spiel! 😊

Zusammen im Meeting mit meiner Chefin aus der letzten Abteilung bat sie mich ihn in ein Projekt aus meiner Zeit einzuarbeiten. Das Projekt: „Feedbackfragebogen zur Einarbeitung“ war mir natürlich noch von letztem Frühling (meiner damaligen Abteilungszeit) gut bekannt und da ich sehr gerne etwas mit Leuten zusammen anpacke, benötigte die Bitte nur einer kurzen Überlegung…

 

Damit ihr versteht, an was wir zwei da jetzt gerade feilen, hier mal der grobe Rahmen der Aufgabe: Wir erstellen und versenden einen Fragebogen an neue Mitarbeiter sowie Azubis, die im Einkauf eingearbeitet werden. Konkret heißt das, die neuen Kollegen sollen bewerten, wie gut sie auf und bei ihre Arbeit im Einkauf vorbereitet, geschult und unterstützt werden.

 

 

Mithilfe einer solchen Befragung kann/will die Einkaufsabteilung in Zukunft dann lernen und sich den Wünschen entsprechend verbessern. Hier habt ihr mal einen Ausschnitt vom fertigen Fragebogen, den wir an insgesamt 18 Teilnehmer versendet haben und an dem wir jetzt gerade an den Auswertungen sitzen. Anschließend präsentieren wir noch die Erkenntnisse den Bereichsleitern im Einkauf, damit sie auch aus der vergangenen Einarbeitungsphase etwas mitnehmen können.

Und nicht nur sie, vor allem auch Janik und ich werden aus diesem Projekt wohl einiges mitnehmen können.

Wer weiß, vielleicht darf er ja bald selbst die nächste Bechtle Generation einarbeiten. 😉

Grüße

Hendrik und Janik

 

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.