AZUBIT Lena | Bachelor of Arts - Onlinemedien | Neckarsulm

Es ist wieder soweit: das zweite Semester beginnt.

Seit einer Woche bin ich wieder an der Hochschule in Mosbach. Kaum angekommen – schon wieder mittendrin.

Die ersten drei Tage hatten wir „Projektmanagement“. Bereits am ersten Tag wurden uns Themen für unsere Semesterprojekte vorgestellt. Wir konnten uns in einem Google-Dokument selbst für die Themen eintragen und wurden dann gleich unserem Ansprechpartner zugeteilt. Die Themen „Social Media“ und „Eye Tracking“ sind mir sofort ins Auge gesprungen. Letztendlich habe ich mich dann aber für das Thema „Eye Tracking“ entschieden.

Als „Eye Tracking“ (Blickerfassung) bezeichnet man das Aufzeichnen der hauptsächlich aus Fixation, Sakkaden und Regressionen bestehenden Blickbewegungen einer Person. Die Hochschule besitzt einen Eye Tracker, mit dem wir uns für unser Projekt gründlich auseinander setzen sollen. Der Eye Tracker ist ein Gerät, das die Aufzeichnungen vornimmt und die Blickbewegungen analysiert. Das Projekt wird sich über das ganze zweite Semester ziehen und endet mit einer Präsentation in der letzten Woche (Ende Mai). Hierfür reserviert uns die Hochschule fünf sogenannte Projekttage. Der Projektumfang wird allerdings wesentlich größer sein, deshalb müssen wir auch außerhalb der reservierten Tage an unserem Projekt arbeiten.

In „Projektmanagement“ haben wir Strukturpläne kennengelernt, die ich mit meiner Gruppe gleich in die Praxis umgesetzt habe.

Am Mittwoch hatten wir den ersten Projekttag. Auf unserem Zeitplan stand die Fertigstellung unseres Projektstrukturplans, die Erstellung unserer Vorgangsliste und die Einarbeitung mit dem Eye Tracker. 

Bis bald.

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.