AZUBIT Ali | Neckarsulm

Generalprobe.

Nach dem Seminar „Präsentationskompetenz“, das die Bechtle Akademie allen Azubis zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen anbietet, steht uns kurz vor der mündlichen Abschlussprüfung noch ein weiterer wichtiger Termin bevor: die Simulation der mündlichen Prüfung.

Kurz zum Ablauf: Die anderen Prüfungsteilnehmer und ich versammelten uns kurz vor 8.30 Uhr in einem unserer großen Besprechungsräume. Daraufhin ging das Programm schon los. Zu aller erst bekamen wir eine kurze Einführung und vorab ein paar nützliche Tipps, wie zum Beispiel:

  • Blickkontakt mit den Zuhörern halten,
  • sicherer Stand,
  • Inhalt der PowerPoint Folien knapp und leserlich halten,
  • verschiedene Medien kombinieren (z.B. Beamer, Flipchart, …),
  • auf Gestik und Mimik achten,
  • … und weitere Tipps zum persönlichen Auftritt.

Jeder Teilnehmer musste genau wie in der mündlichen Prüfung erst seine 15-minütige Präsentation halten und sich danach 15 Minuten lang den Fragen seiner Zuhörer stellen.

Simulation 1

Alle Teilnehmer präsentierten nacheinander ihre bereits fertige Präsentation vor unseren Testprüfern und den anderen Teilnehmern.

Simulation 2

Während den Präsentationen mussten sich die restlichen Teilnehmer Fragen über das Prüfungsthema oder über andere technische und kaufmännische Themen ausdenken, die sie dann in der Fragerunde stellten.

Nach jeder interessanten Fragerunde wurde jedem von uns noch ein persönliches Feedback mitgeteilt.

Der Tag war sehr erfolgreich, da wir – wie ich finde – sehr gute Tipps bekommen haben und durch das Präsentieren vor mehreren Personen noch mehr Sicherheit und Routine dazu gewonnen haben. Ich kann die Simulation jedem Azubi weiterempfehlen vor allem denen, die das Präsentieren wie ich nicht als primär-Hobbie haben. Es wird Euch die Nervosität nehmen und ein sichereres Auftreten garantieren. Und grade da die Zuhörer Eure Azubi-Kollegen sind, könnt ihr auch mit ehrlichem Feedback rechnen.

Mich hat es verblüfft wie stark sich die Meinungen vom eigenen Auftreten, von der eigenen Perspektive und von einer fremden Perspektive aus unterscheiden.

Meine mündliche Abschlussprüfung steht diese Woche im Terminkalender, natürlich werde ich darüber noch berichten.

Ali.

3 Kommentare

Hallo Stefan,

erstmal danke für die Glückwünsche, ich habe die Prüfung gemeistert.

Um deine Frage zu beantworten, wir legen viel Wert auf Corporate Identity, deswegen gestalten wir unsere Präsentationen in der Regel immer mit dem Bechtle Folienmaster. Das mit den Strichmännchen ist geschmackssache :-).

Viele Grüße!
Ali

Hallo Ali,

interessant zu sehen, wie andere Unternehmen die Prüfungsvorbereitung handhaben. Das habt ihr gut gelöst, da die von dir beschriebene Situation schon sehr nah an der Realität ist (mehrere Zuschauer, Fachgespräch usw.).

Wie gestaltet ihr denn eure Präsentationen? Ich sehe schon ein Bild auf der Folie (wobei ich diese Strichmännchen immer ganz schrecklich finde ;-)). Also geht ihr auch eher den Weg der „modernen“ und optisch ansprechenden Präsentation? Oder geht ihr „auf Nummer sicher“ mit dem „klassischen“ Foliendesign mit Corporate Identity?

Ich wünsche dir viel Erfolg für die Prüfung.

Viele Grüße!
Stefan

Hey Ali,
ich wünsche Dir alles Gute und viel Glück für Deine Prüfung ;-)

Grüße aus der DHBW,
Nadine

Hier ist Platz für deinen Kommentar.