AZUBIT Lena | Bachelor of Arts - Onlinemedien | Neckarsulm

Girls‘ Day. Wir waren dabei!

Heute findet bei uns am Bechtle Platz 1 zum dritten Mal der Girls‘ Day statt, ein Aktionstag, der Mädchen speziell technische und naturwissenschaftliche Berufe näher bringen soll. Ich war heute live dabei und durfte drei der 15 Teilnehmerinnen den Tag über begleiten.

Bechtle hatte ein spannendes Programm für die Teilnehmerinnen organisiert. Nach einer kleinen Kennenlernrunde ging es zur Unternehmensführung. Vom Produktmanagement ging es ins Schulungszentrum, danach in den Vertrieb, dann ins Lager und die letzte Station war die Basisinstallation. Zwei meiner Teilnehmerinnen, Jasmin und Damaris, fanden die Basisinstallation am beeindruckendsten, da sie 450 Installationsplätze auf einmal sehen konnten. Meine dritte Teilnehmerin Sinem war vom Produktmanagement begeistert, da sie sich für diesen Bereich interessiert und sich vorstellen könnte, irgendetwas in diese Richtung zu studieren.

bild basisinstallation

Unternehmensführung Basisinstallation

Nach der Unternehmensführung ging es zum Gruppenfoto. Das Gruppenfoto könnt ihr euch auf unserer AZUBIT Facebookseite ansehen. Anschließend wurden von uns AZUBITs die Berufe, die Bechtle ausbildet, vorgestellt. Als nächstes kam Frau Hesse, die sich in Neckarsulm um alle Auszubildenden und Studenten kümmert. Sie hat den Girls‘ Day-Teilnehmerinnen Tipps zum Bewerbungsschreiben gegeben. Was gehört alles in ein Anschreiben, welche Daten gehören in einen Lebenslauf und welche Zeugnisse muss ich dem Schreiben beilegen.

Nach der Mittagspause, die wir in der Kantine verbracht haben, stand der Punkt „Social Media“ auf dem Plan. Hier lernten die Teilnehmerinnen unsere AZUBIT Seite kennen und verfassten mit mir diesen Beitrag. Zum Schluss führten wir eine Videokonferenz mit dem IT-Systemhaus in Darmstadt durch. Auch hier fand der Girls‘ Day statt. Die Teilnehmerinnen hatten die Möglichkeit, sich gegenseitig auszutauschen. Mit diesem Punkt ging ein spannender Tag zu Ende.

bild teilnehmerinnen

Sinem, Jasmin und Damaris

Auf diesem Bild seht ihr meine drei Teilnehmerinnen. Ich habe ihnen im Laufe des Tages einige Fragen gestellt, die sie mir wie folgt beantwortet haben:

Wie habt Ihr vom Girls‘ Day erfahren?
Alle drei Teilnehmerinnen haben die Information von ihrer Schule erhalten.

Woher kennt ihr Bechtle?
Sinem und Jasmin kennen Bechtle aus dem Bekanntenkreis. Damaris hatte den Tipp von ihrem Papa.

Was war eure Motivation beim Girls‘ Day mitzumachen?
Alle drei Teilnehmerinnen haben sich aus Neugier angemeldet und wollten die Chance nutzen, die Berufe und Bechtle besser kennen zu lernen.

Das war der Girls‘ Day bei Bechtle. Ich kann diesen Tag nur weiterempfehlen. Für mich selber war es auch eine gute Erfahrung und es hat mir wirklich Spaß gemacht. Es war sehr interessant, sich mit den Teilnehmerinnen zu beschäftigen und ihnen Fragen zu beantworten. Ich hoffe, ich konnte ihnen alle Fragen beantworten und sie werden den richtigen Weg in Richtung Zukunft gehen.

Bis bald.
Lena.

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.