AZUBIT Jens | IT-Systemkaufmann/-frau | Köln

Knigge, Krawatten und Pivot – mein Bechtle Azubi Camp

Wie bindet man Krawatten? Wer ist Herr Knigge? Was sind Pivot-Tabellen? Welcher Wein passt zu Lachs? Was hat Social Media mit Bechtle zu tun und wieso haben Business-Schuhe einen Absatz?

Wieso ist der unterste Knopf des Jacketts stets offen? Was ist ein senkrechter Verweis bei Excel? Wie reagiere ich auf sogenannte „Killerphrasen“? Wie erstelle ich eine zielgruppenorientierte Präsentation bei Powerpoint und wozu dient Small Talk?

Diese und viele weitere Fragen werden im Bechtle Azubi Camp geklärt – und da ich nun selbst dort war, möchte ich dir nun berichten, was ich Spannendes und Praktisches gelernt habe.

Für fünf Tage war ich mit anderen Azubis in einem Tagungshaus in Löwenstein und habe an interessanten Seminaren wie der persönlicher Auftritt, Microsoft Office und Social Media teilgenommen.

Bisher habe ich nur wenig Erfahrung im Business-Alltag. Trotzdem bin ich während meiner Ausbildung öfters bei externen Terminen dabei und werde auch zu Geschäftsessen eingeladen – doch wie verhalte ich mich hierbei richtig? Wie vermeide ich unangenehme Situationen und welche Wirkung hat mein persönlicher Auftritt? Das Bechtle Azubi Camp ist dafür da, um Nervosität und Angst in solchen Momenten zu vermeiden. Ich fühle mich durch dieses Seminar nun selbstbewusster und sicherer im Umgang mit Kollegen und Geschäftspartnern.

In dem Zusammenhang habe ich im Seminar Social Media auch vieles über die Wirkung von Social Media gelernt. Natürlich gibt es dort auch No-Go’s, die man selbst vermeiden sollte. Viele davon sind selbstverständlich oder lassen sich allein durch einen gesunden Menschenverstand einhalten – doch wie gehe ich mit Kritik um? Was sind Betriebsgeheimnisse und was bedeutet Corporate Language?

Außerdem habe ich beim Microsoft Office Seminar viele Einblicke und Ideen erhalten, wie ich meine tägliche Arbeit mit diesen Anwendungen verbessern kann. Sei es die optimale Aufbereitung von Daten in Excel, das richtige Formatieren von Word-Dokumenten oder das Veranschaulichen von Grafiken und Informationen in PowerPoint. Ich bin schon sehr gespannt auf das Anwenden im Büro oder in der Berufsschule!

Die Abende im Azubi Camp haben wir gemeinsam mit spannenden Spielen verbracht. Teamfähigkeit, Kreativität und Geschicklichkeit wurde gefragt und wir haben viel zusammen gelacht. Das Kennenlernen der anderen Bechtle Azubis aus den anderen IT-Systemhäuser hat mir große Freude bereitet und ich freue mich schon sehr jeden einzelnen irgendwann bei Bechtle wiederzusehen.

Abschließend möchte ich dir noch ein paar Fotos zeigen, die ich in der Woche gemacht habe. Wenn dich eine der oben genannten Fragen beschäftigt und du die Antwort erfahren möchtest, nutze einfach die Kommentarfunktion und ich melde mich bei dir :)

Liebe Grüße
Jens

Wie binde ich einen doppelten Windsorknoten? Welche Krawatte passt zu mir? – Referentin Martina Kreisch.

Welche Serviette gehört mir und weshalb benötige ich so viel Besteck?

Wie gestalte ich meine Präsentation professionell? – Referent Volkard Schwarz.

Abendgestaltung: Wie werfe ich „alle Neune“?

Abendgestaltung: Werde ich das Andrehen der weißen Kugel irgendwann können?

 

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.