AZUBIT Ronny | Fachinformatiker/in - Systemintegration | Neckarsulm

Neckarsulm vs. Gaildorf

Ich habe euch ja anfangs schon erzählt, dass ich an den Standorten Neckarsulm und Gaildorf tätig bin. Doch wie unterscheiden sich meine Arbeiten nun voneinander? Wie unterschiedlich sind die Standorte?

Bevor ich anfange euch die Unterschiede zu erklären, müsst ihr wissen, dass ich in der internen IT bei Bechtle eingesetzt bin, die sogenannte CIO-Organisation. Die CIO-Organisation verwaltet die IT aller Bechtle Standorte zentral von Neckarsulm aus und steht mit Rat und Tat zur Seite.

Meine erste Abteilung, die ich in Neckarsulm durchlaufen durfte, war  der USS OnSite-Support. Dort war ich für die IT-Probleme der Mitarbeiter zuständig, welche man vor Ort am Platz des Mitarbeiters beheben musste. Typische Fälle waren z.B: „Ich habe keine Internetverbindung” oder „Mein Bildschirm bleibt schwarz/wird nicht erkannt”. Oder eben auch die Ersteinrichtung neuer Computer für neue Mitarbeiter. Weitergehend gab es auch Aufgaben wie das Tauschen von Tonern oder das Aufbauen von mobilen Videokonferenzsystemen. Das Ganze war schon ziemlich abwechslungsreich – und zugegeben: Manchmal wirklich ein wenig schwierig die Person zu finden, zu der man wollte, denn der Standart Neckarsulm ist mit ca. 1.600 Mitarbeitern echt groß. So kam es auch mal vor, dass ich knappe zehn Minuten gebraucht habe, bis ich die Person gefunden habe, zu der ich wollte.

 

Standort: Gaildorf                                                                                  Standort: Neckarsulm

Im November stand für mich dann der Wechsel zum Standort Gaildorf an. Ich wusste, dass das Gebäude in Gaildorf kleiner ist als in Neckarsulm. Mit ca. 100 Mitarbeitern viel kleiner, um genau zu sein. In Gaildorf befinden sich die ganzen finanztechnischen Abteilungen von Bechtle, wie z.B. die Buchhaltung oder die Gehaltsabrechnung.

Anfangs dachte ich mir bezogen auf die IT: „So viel Arbeit wird doch hier nicht anfallen?”. Wie ich nun sagen kann: Ich habe mich definitiv getäuscht. Die Aufgaben in Gaildorf sind ähnlich wie die Aufgaben, die ich in Neckarsulm hatte. Ich bin ebenso aktiv bei den Mitarbeitern vor Ort am Arbeitsplatz und helfe bei den typischen Problemen bezüglich Monitor, Internet oder Einrichtungen von neuen Rechnern. Was in Gaildorf allerdings hinzu kommt sind viele Dokumentationen, die ich schreiben darf, Fragen zu bestimmten Softwares (wie z.B. Adobe Acrobat Reader), die ich beantworten muss und ich lerne immer mehr das ganzheitliche Bechtle Bild der verschiedenen Server kennen.

Als Fazit muss ich sagen, dass ich wirklich keinen Favoriten habe. Mir gefallen beide Standorte, obwohl diese sehr unterschiedlich sind. Jeder Standort hat seine eigenen Facetten, die ihn besonders machen. Neckarsulm ist groß – allein dieses Gefühl, wenn man durch die erste Tür läuft und „zukunftsstark” liest. In Gaildorf herrscht eine familiärere Stimmung – klein, aber eben fein. Ich werde ab Juli wieder am Standort in Neckarsulm arbeiten und wer weiß, vielleicht ändert sich dann meine Meinung? :-)

Bis zum nächsten Blogbeitrag,
bis dann!

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.