AZUBIT Nadine | Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik | Neckarsulm

Neuer Studiengang – neue Chancen.

Die Dienstleistung – ein großes Steckenpferd der Wirtschaft. Und von Bechtle. Für Bechtle als IT-Dienstleister gibt es wohl kaum einen geeigneteren Studiengang als das Dienstleistungsmanagement (Bachelor of Arts). Ab Herbst 2016 können Studieninteressierte mit diesem Studiengang bei Bechtle einsteigen. Um euch einen genaueren Überblick zu verschaffen, habe ich Katrin, 24 Jahre jung und ehemalige Studentin der DHBW Heilbronn, welche von 2012 bis 2015 studiert hat, interviewt – viel Spaß beim Lesen!

DHBW_HN_Logo

Katrin hat das Studium des Dienstleistungsmanagements mit dem Schwerpunkt Consulting & Services vor „Kurzem“ erst abgeschlossen und würde es auch definitiv wieder studieren. Hier ihre Antworten auf meine Fragen:

Wie sieht aktuell die Zeit nach deinem Studium aus?

Jetzt, in der Zeit nach meinem Studium, bin ich im Vertrieb bzw. der Vermietungsabteilung meines Ausbildungsunternehmens tätig.

Was waren die Inhalte deines Studiums? Gab es bestimmte Module oder Vertiefungen, die hervorgestochen sind?

Inhalte meines Studiums waren die allg. Betriebswirtschaftslehre, Recht, Rechnungswesen, Controlling, Marketing, Vertriebs-und Servicemanagement und andere Grundlagen der BWL. Als Vertiefung hatte ich Consulting & Services und später, ab dem 5. Semester, kam das Kommunikationsmanagement dazu.

Welche Besonderheiten bringt das Dienstleistungsmanagement mit sich?

Durch diesen Studiengang sind unterschiedlichste Firmen vertreten, sowohl aus der Logistik, dem Handel, Werbefirmen oder auch das Bankwesen. Dadurch erhält man Einblicke in verschiedenste Branchen und kann diese miteinander vergleichen.

Was waren die ausschlaggebenden Gründe für dich, diesen Studiengang zu absolvieren?

Die Verbindung zwischen Theorie und Praxis war für mich ausschlaggebend. Außerdem überzeugten mich auch die Möglichkeit der Übernahme nach dem Studium und die Vergütung, die man während des Studiums erhält.

Wie sieht es mit den Zukunftsaussichten aus? In welche Richtung(en) kann man nach dem Studium gehen?

Das Studium bietet viele Möglichkeiten, man kann in nahezu jede Branche bzw. Richtung einschlagen. Dadurch, dass man aus jedem Bereich zumindest die Grundlagen kennen lernt, bieten sich viele verschiedene Möglichkeiten.

Hast du besondere Tipps und Tricks für die Interessenten des Studiengangs?

Interessenten des Studiengangs sollten sich zunächst einmal gründlich mit dem Studiengang auseinandersetzen und sich bei Infoveranstaltungen der DHBW und durch den Kontakt mit Absolventen über den Ablauf des Studiums, mögliche Auslandsaufenthalte etc. informieren. Außerdem sollten sie vorab mit ihrem Ausbildungsunternehmen absprechen, ob die eigenen Vorstellungen und Interessen und natürlich auch die des Unternehmens bei dem jeweiligen Studiengang gedeckt werden und übereinstimmen. Generell sollte man sich vorab darüber im Klaren sein, dass ein duales Studium nichts mit einem „normalen“ Studium zu tun hat, sondern dass man generell einen 8-Stunden-Tag absolviert und der Lernanspruch durch das „Intensivstudium“ deutlich höher ist.

Was hat dir in den drei Studienjahren am besten gefallen?

Am besten hat mir während des Studiums gefallen, dass die einzelnen Kurse meist nur aus ca. 30 Personen bestanden, wodurch man einen ganz anderen Kurszusammenhalt entwickelt als bei einem normalen Studium. Auch der Kontakt zu Sekretariat und Dozenten ist deutlich persönlicher und vieles erfolgt über den kleinen Dienstweg. Auch die sehr praxisnahen Vorlesungen haben mir sehr gut gefallen, da diese theoretische Inhalte häufig deutlicher machen.

Der Studiengang Dienstleistungsmanagement – gerne wieder oder nein danke?

Gerne wieder!

Wenn genau du die richtige Person für diesen Studiengang bist und mit diesem bei Bechtle durchstarten möchtest, dann besuche uns auf AZUBIT, bewerbe dich gerne online und werde Teil der Erfolgsgeschichte.

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.