AZUBIT Lena | Bachelor of Arts - Onlinemedien | Neckarsulm

Prüfungsstress.

Skripte, Bücher und Nervennahrung bestimmen gerade meinen Alltag. Lernen, lernen, lernen, aber bald ist es geschafft.

Am Donnerstag habe ich, wie ihr schon im letzten Blogbeitrag erfahren habt, die nächste Präsentationsprüfung im Fach Web Technologie. Seit Tagen sitze ich über unzähligen Büchern und versuche meine Präsentation so gut wie möglich zu gestalten. Heute Morgen hatte ich keine Vorlesung. Diese freie Zeit habe ich für meine Präsentation genutzt, die jetzt komplett fertig ist. Nur das Handout fehlt noch, über dem ich momentan sitze. Nebenher habe ich noch für das Fach Web Design eine Animation in InDesign gemacht. Es ist sehr fasziniert, was die ganzen Adobe Programme alles können und wie viele Möglichkeiten sie bieten. Man lernt fast täglich etwas Neues.

Am Montag habe ich zwei Prüfungen im Fach Programmierung. Einmal einen schriftlichen Teil und dann noch ein sogenanntes Pair Programming. Das wird so ablaufen: Wir haben bereits im Unterricht zahlreiche Aufgaben bekommen, die wir in Zweier-Teams lösen mussten und diese Teams werden auch am Montag zusammen geprüft. Die Prüfung wird 20 Minuten dauern. In den ersten zehn Minuten bekommen wir unsere Aufgabe. Fünf Minuten werde dann ich und fünf Minuten mein Partner am Laptop sitzen und programmieren. Dabei können wir reden und uns gegenseitig auf eventuelle Fehler hinweisen. Nach den zehn Minuten sollten wir die Aufgabe möglichst gut gelöst haben. Dann müssen wir unserem Professor, der übrigens die ersten zehn Minuten auch dabei ist, unseren Vorgang erläutern und eventuell wird er auch ein paar Fragen stellen, die über das Thema hinausgehen können.

Am Mittwoch geht es dann weiter mit einer Klausur im Fach Web Design. Hauptsächlich wird es hier um das Thema Typografie gehen. Zahlreiche Ausarbeitungen wie im Fach Wissenschaftliches Arbeiten, Web Design 1 und Web Design 2 stehen noch an. Im Fach Web Usability müssen wir anstatt einer Ausarbeitung einen Blogbeitrag schreiben, der dann auf einer Seite veröffentlicht wird. Ich habe das Thema „Entstehung von Communities“, was mich persönlich sehr interessiert. Wenn man überlegt, wie schnell sich Facebook verbreitet hat und was Facebook so gut macht, dass fast alle anderen Communities vom Aussterben bedroht sind. Vielleicht werde ich den Vortrag auch hier veröffentlichen.

Also wie ihr bestimmt rausgehört habt, ist es momentan sehr stressig und man hat wenig Freizeit, doch in zwei Wochen habe ich alles geschafft und dann geht es erst im März wieder mit Studieren weiter.

Am Freitag ist die Weihnachtsfeier bei Bechtle. Ich bin schon total gespannt. Das erste Mal, wo ich dabei bin. Ich freue mich, meine Kollegen wieder zu sehen. Ich werde euch im nächsten Beitrag berichten können, wie die restlichen Prüfungen gelaufen sind und eventuell ein paar Bilder von der Weihnachtsfeier mitbringen.

Ich wünsche Euch eine schöne Vorweihnachtszeit.

Bis bald

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.