AZUBIT Ronny | Fachinformatiker/in - Systemintegration | Neckarsulm

SiAb 17 – Schulinterne Ausbildungsplatzbörse

An der kaufmännischen Schule in Schwäbisch Hall wurde kürzlich eine schulinterne Ausbildungsplatzbörse angeboten und Bechtle war mit dabei. Zusammen mit vier anderen Kollegen, unter anderem AZUBIT Kollege Silas, haben wir Bechtle an diesem Tag vertreten dürfen.

Meine Kollegen und ich haben eine Fahrgemeinschaft gemacht und sind um 07:00 Uhr zur kaufmännischen Schule in Schwäbisch Hall gefahren. Unser Stand war glücklicherweise bereits aufgebaut – dies haben meine Azubi Kollegen Silas und Bojan schon am Vortag erledigt, vielen Dank hierfür ;) Dort angekommen haben wir dann nur noch kleine Werbegeschenke wie Kugelschreiber, Broschüren, Notizblöcke und Gummibärchen ausgelegt und eh wir uns versahen war auch schon 08:30 Uhr. Mit einer Rede des Schulleiters Herrn Denz wurde die Ausbildungsplatzbörse für die Schüler der kaufmännischen Schule eröffnet. Anfangs war ziemlich wenig los, allerdings mussten wir hierbei auch bedenken, dass einige Schüler auch im Unterricht waren und die Schule dies so organisierte, dass die Schüler nach und nach zur Ausbildungsplatzbörse geschickt wurden. Es hat dann circa eine halbe Stunde gebraucht, bis sich die Halle gefüllt hatte und die Schüler kamen auch offen auf uns zu – so wurden wir dann in Gespräche verwickelt.

Bild-Quelle: Google Maps

Typische Fragen der Schüler waren zum Beispiel, ob sie einen bestimmten Schulabschluss oder bestimmte Noten für die Berufe benötigen oder was Bechtle denn überhaupt macht. Auf diese Fragen hatten wir natürlich auch solide Antworten parat: „Natürlich wird für ein bestimmtes Berufsbild ein bestimmter Schulabschluss mit guten Leistungen erwartet, aber die Erfahrung zeigt auch, dass es am Ende nicht immer nur die Noten sind, die es ausmachen, sondern auch die Art des Menschen und seine Erfahrungen, die er bisher gesammelt hat.” Um den Schülern zu zeigen was Bechtle macht, haben wir uns den Bechtle Produktkatalog zur Hilfe genommen und den Schülern damit gezeigt, welche Produkte Bechtle vertreibt und weiterhin auch erklärt, dass diese auch gewartet werden. „Bechtle ist also ein Handels- und Dienstleistungsunternehmen!?” – durch diese Frage wussten wir: Die Schüler haben auf jeden Fall verstanden, was Bechtle ist.

Wir wurden auch darauf angesprochen, ob Bechtle Praktikumsplätze oder duale Studiengänge anbietet. Beides konnten wir natürlich bejahen und habe die Interessenten darauf hingewiesen, sich immer wieder bei den offenen Stellen, die Bechtle online veröffentlicht, zu informieren. „Und was ist dieses AZUBIT genau?” – hier war dann der Einsatz von AZUBIT Silas und mir gefragt. Wir haben den Schülern erläutert, dass dies eine Ausbildungsinitiative von Bechtle ist, über die sich Interessenten auf Augenhöhe mit Azubis wenden können. Man hat gleich gemerkt, dass dies bei den Schülern gut ankam, denn sie wussten nun, dass sie z.B. Silas oder mir direkt über unsere Website schreiben können, wenn sie Fragen über Bechtle, das Vorstellungsgespräch oder einen Beruf bei Bechtle haben. Interessant fanden sie auch, dass wir Beiträge über unsere Ausbildung bei Bechtle schreiben und somit einen Einblick in unsere Arbeit bzw. unser tägliches Leben bei der Bechtle geben.

Um 12:00 Uhr war die Veranstaltung dann vorbei und der Abbau unseres Standes stand an. Hierfür haben wir allerdings bei acht Händen nur circa 25 Minuten gebraucht :) Wir machten uns dann gegen 12:30 Uhr auf die Heimfahrt nach Gaildorf, um in unsere wohlverdiente Mittagspause zu gehen.

In diesem Sinne: Adios und bis zur nächsten Ausbildungsplatzbörse! :)

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.