AZUBIT Nadine | Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik | Neckarsulm

So war’s im Bechtle Training Center

Die Zeit von Mai bis einschließlich August 2015 durfte ich im Bechtle Training Center in Neckarsulm verbringen. Diese Praxisphase steckte voller neuer Erfahrungen, Kontakten und Aufgaben – seht selbst:

Das war eine Praxisphase mit einer Menge Input: von verschiedenen Installationen von beispielsweise Windows 7 über das Einrichten der Schulungsräume bis hin zum Empfangen der Kunden war alles dabei. In den ersten zwei Wochen konnte ich mich „warmlaufen“, ich durfte eine Präsentation ausarbeiten, verschiedene Telefonate führen und generell das Training Center, die Abläufe und die neuen Kollegen besser kennenlernen. Das Training Center ist (inklusive Studenten und Azubis) mit sieben, manchmal auch acht, Personen besetzt. Langweilig wird es hier auf keinen Fall, da die verschiedenen Teilnehmer und Trainer jeden Tag frischen Wind in das Büro bringen. Immer wieder gibt es etwas Neues zu erzählen oder neue schulungstechnische Themen, über die heiß diskutiert wird. Die Kunden des Training Centers kommen aus allen möglichen Unternehmen. Egal, ob aus der Industrie, dem Handel oder einem „Ein-Mann-Unternehmen“ – für jeden gibt es eine passende Schulung mit kompetentem Trainer.

Schulungszentrum

In Woche drei durfte ich mich als „Empfangsdame“ beweisen und mich an den Empfang des Training Centers setzen. Ich empfing die Trainer und Teilnehmer, half weiter bei Problemen und erhielt zusätzlich Einblicke in das interne Planungssystem, welches zum Beispiel für Raumbuchungen genutzt wird. Zusätzlich durfte ich Unterlagen vorbereiten und Zertifikate für Schulungsteilnehmer erstellen.
Es blieb jedoch nicht nur dabei: Natürlich schrieb ich an meiner ersten Projektarbeit weiter oder installierte hier und da weiterhin Betriebssysteme oder Programme, welche für nächste Schulungen benötigt wurden. Auch das Pflegen diverser Access-Datenbanken oder Excel-Tabellen kam hier mit dazu.

Schulungszentrum2

Das Tolle war, dass ich durch verschiedene Recherchen, Telefonate und Kundenkontakte sehr viele neue Gesichter kennenlernen durfte. Wenn ich Fragen hatte, konnte ich mich dadurch auch an Kollegen wenden, die ich bislang nicht kannte aber durch meine Tätigkeit im Training Center nun auch als feste Ansprechpartner dazu gewonnen habe.

Es war eine sehr lehrreiche Zeit, in der ich vor allem Geduld und den besseren Umgang mit Stress- oder Konfliktsituationen gelernt habe. Die verschiedenen, auch äußerst spannenden Gespräche mit Kollegen oder Kunden werde ich auf jeden Fall in die Zukunft mitnehmen – man weiß ja nie, wie man später einmal davon profitieren kann.

Schulungszentrum3

Das war mein kleiner Rückblick über meine Zeit im Training Center in Neckarsulm.

Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Bis bald!

Eure Nadine

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.