AZUBIT Marius | Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik | Rottenburg

Systemhausmeeting

Ich besuchte das Systemhausmeeting am Bechtle Standort in Rottenburg. Was dort genau passiert und wieso das überhaupt notwendig ist, das erfahrt ihr in meinem heutigen Blogbeitrag.

Für das Meeting wurden alle Mitarbeiter des Standortes eingeladen. Das hat viele Vorteile. Zum einen ist es eine gute Möglichkeit für interne Ankündigungen. Zum anderen kann man sich hervorragend mit Kolleginnen und Kollegen austauschen. Auch mit denjenigen, die seltener im Systemhaus arbeiten und mehr bei den Kunden vor Ort sind.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Anfang der Veranstaltung stellten sich alle neuen Mitarbeiter vor. Im Anschluss besprachen wir Termine und wichtige Themen, sodass alle Mitarbeiter auf den gleichen Wissensstand gebracht wurden.
Als Nächstes sprach der Geschäftsführer über die Entwicklung und die aktuellen Zahlen von Bechtle. Danach stellten wir zusammen, wie wir uns seit dem letzten Systemhausmeeting entwickelt haben und was uns vorangebracht hat.

Einige Kolleginnen und Kollegen stellen auch ihre aktuellen Projekte vor. Es war sehr interessant zu hören, welche Dinge derzeit angepackt und umgesetzt werden.
Da ich auch an der technischen Umsetzung der Projekte sehr interessiert bin, unterhielt ich mich am Ende des Meetings noch mit den Kolleginnen und Kollegen. Das war der perfekte Zeitpunkt, um noch Fragen zu stellen und mir manche Dinge erklären zu lassen.

Ich fand es schön, nach so vielen Wochen wieder den Standort zu besuchen, und auch von meiner Zeit an der DHBW erzählen zu können. Gerade um sich auszutauschen und neue Ideen zu entwickeln, finde ich diese Termine sehr wichtig.

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.