AZUBIT Lena | Bachelor of Arts - Onlinemedien | Neckarsulm

Vom Prüfungsstress in den Weihnachtsstress und danach sofort ab ins neue Jahr.

Heute habe ich euch viel zu berichten. Von meinen letzten Prüfungen, von der gelungenen Weihnachtsfeier bei Bechtle und den ersten Arbeitstagen meiner Praxisphase im neuen Jahr.

Zuerst einmal wünsche ich euch allen noch ein frohes neues Jahr und viel Erfolg bei der Jobsuche, in der Ausbildung oder im Studium. Ihr habt euch sicherlich gewundert, wieso erst jetzt der nächste Beitrag online geht. Ich hatte bis zum 23. Dezember Prüfungen und ab da war auch Bechtle schon in den Weihnachtsferien. Deshalb musstet ihr leider ein bisschen warten …

Ich habe die letzten Prüfungen gut hinter mich gebracht. Und auch alle Ausarbeitungen wurden pünktlich fertig. Es ist immer wieder erstaunlich, was man so alles in kurzer Zeit schaffen kann. Die restlichen Prüfungsergebnisse bekomme ich voraussichtlich erst Ende Januar. Ich bin gespannt und hoffe, dass ich in allen gut abgeschlossen habe. Ich konnte nach dem ersten Semester für mich persönlich wieder feststellen, dass ich am liebsten Präsentationsprüfungen mache. Ich arbeite mich gerne in ein Thema ein, verkrieche mich in Büchern, klicke mich durch zahlreiche Webseiten und gestalte dadurch so gut wie es geht eine informative und spannende Präsentation. 

Der größte persönliche Erfolg im Studium waren bisher die zwei Prüfungen im Fach Programmierung. Von der letzten Präsentationsprüfung, die wir als Team erfolgreich mit einer 1,0 abgeschlossen haben, habe ich euch bereits berichtet. Ein weiterer Erfolg war die Pair-Programmierung. Ich hatte sehr Angst vor dieser Prüfung und habe meinen Partner fast verrückt gemacht. Das ganze Wochenende saß ich über Büchern und Codes und habe versucht alles irgendwie zu verstehen. Das hat sich ausgezahlt, denn auch aus dieser Prüfung gingen wir mit einer 1,0. Über den schriftlichen Teil in diesem Fach kann ich euch noch keine Auskunft geben, aber er war auch durchaus machbar. Ihr seht: mit gewissem Engagement kann man es auf jeden Fall schaffen.

Vom Prüfungsstress ging es dann weiter in den Weihnachtsstress. Ich hoffe, ihr hattet ein paar schöne ruhige Tage und konntet Weihnachten genießen. Ich persönlich hatte keine wirkliche Vorweihnachtszeit, aber umso mehr hab ich die Weihnachtsfeier bei Bechtle genossen.  Hier habe ich meine Kollegen endlich wieder gesehen und konnte vor der letzten Prüfungswoche nochmal richtig abschalten. Nicht nur gutes Essen gab es, sondern auch eine spannende Tombola, bei der man unter anderem Gutscheine von Amazon, Bildschirme oder Produkte von Apple gewinnen konnte. Eine Band, die zahlreiche Schlager und Partyhits spielte, sorgte für musikalische Unterhaltung. Ab 22 Uhr legte dann ein DJ auf, der für Tanzstimmung bei zahlreichen Kollegen sorgte. Es war für alles gesorgt und es wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. 

Hier seht ihr einige Bilder von der Weihnachtsfeier: 

Foto Bechtle Weihnachtsfeier Foto Bechtle Weihnachtsfeier

Foto Bechtle Weihnachtsfeier Foto Bechtle Weihnachtsfeier

Weihnachten und Silvester sind vorbei. Und das bedeutet für mich wieder: Arbeiten. Seit einigen Tagen bin ich wieder bei Bechtle in Neckarsulm. 540 E-Mails hatten sich in meinem Postfach angesammelt. Die alle durchzugehen – damit war ich eine ganze Weile beschäftigt. Jetzt werde ich nach und nach in Projekte eingearbeitet und bekomme Schulungen. Ich halte auch auf dem Laufenden.

Bis bald.

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.