AZUBIT Hendrik | Bachelor of Arts - Handel | Neckarsulm

Wo Bechtle gegen Bechtle kämpft.

Heute gibt´s Neuigkeiten von einem ganz besonderen Kampfplatz. Auf einem Platz, an dem es nicht nur Schweiß und Gebrüll gibt… Nein! Es fliegen noch dazu die Kugeln, als wäre man auf dem Schießstand! Wo wir uns hier befinden?! Na klar, auf dem Bechtle Soccercup 2019.

Wie ihr bestimmt schon gemerkt habt geht es hier selbstverständlich um ein Sportereignis. Die Geschosse bestehen aus Kunstleder und die Lauten, Durchnässten sind natürlich meine Kollegen… Aber zunächst der Reihe nach:

Bechtle veranstaltet mit seinen rund 84 europaweiten Standorten einen jährlichen Fußballtreff, im Turnierstyle #Europameister. Bei dem ganzen kann ein jeder mitspielen, der Angestellter bei Bechtle, Motivator im Büro für genügend Team-Mitspieler und im Besitz von Kickschuhen ist. Ob weiblich, männlich, jung oder alt, ob Anfänger, trainierter Profi oder Gelegenheitsspieler ist dabei ganz egal… das entscheidende was hier und heute zählt: Spaß haben!

Um den auch einzufordern rasten mein Team und ich an einem schönen Samstag morgen nach Wiesloch. Dort erwartete uns eine große Halle mit vier professionellen Soccerfeldern und Meisterschaftsfeeling in der Luft. Überall farbig abgestimmte Teams im uniformierten Trikotdress. Ein Wirrwarr aus Englisch, Deutsch und Französisch und überall war große Spannung auf den heutigen Tag zu spüren.

Auch wir hatten unseren eigenen Trikot-Satz inkl. abgestimmtem pinken Torwat-Shirt mit dabei und schworen uns gegenseitig auf ein gutes Turnier ein. Mit unseren Trikotnamen „Renntnix“, „Kannix“, „Hältnix“, „Taktix“ und anderen zogen wir in den Tag.  Dieser wurde von zwei Kommentatoren, sowie einem Kamerateam begleitet und nahm schnell Geschwindigkeit auf. Es wurde um jedes Tor „verbissen“ gekämpft und gerade mir als Gelegenheitskicker ging während der 10 min Rennen und Konzentration die Puste und mehrmals die Nerven aus. Spätestens hier merkt man was das „Hobby“ Fußballprofi für die Starspieler so mit sich bringt. Den Sieger des Turniers seht ihr hier. Glückwünsche gehen raus an die Kollegen aus dem Systemhaus in Bonn :)

Was bei allem Kapfgeist, Schweiß und Siegeswille jedoch nicht zu kurz kam und für mich das Turnier einfach einzigartig gemacht hat, war was ich zu jedem Moment im Gesicht der Spieler, unserer aller Kollegen, gesehen habe. Ein jeder hat stets das andere Team respektiert und trotz hartem Kampf lag man sich danach in den Armen oder kam zumindest für ein Shake-Hands vorbei. Auch wenn das zugegebenermaßen der eigene Ehrgeiz manchmal schwer machte. Das Kamerateam sitzt gerade noch am Schneiden der Szenen des Tages und somit zeige ich euch einfach was beim letzten Jahr an Video herausgekommen ist!

Hier geht’s zum Video :)

Zum Abschluss kann ich nur sagen, es war ein wirklich toller Tag! Ich durfte mit Kollegen zusammenkommen, die ich so nie kennengelernt hätte! Mein Team hat stets zusammengehalten und sich gegenseitig aufgebaut. UND auf dem Fußballplatz hat man mal wieder gemerkt, wie gleich wir doch alle sind.

In diesem Sinne, habt euch lieb.

Grüße

AZUBIT Hendrik

0 Kommentare

Hier ist Platz für deinen Kommentar.